Bedienungsanleitung Istanbul Netzwerk Video Rekorder Serie

[Hinweis] Diese Bedienungsanleitung gilt für mehrere Netzwerk Video Rekorder. Nicht jede der hier abgebildeten Funktionen ist daher auch bei Ihrem Netzwerk Video Rekorder gegeben.

Android App
iOS App
IP Suchtool (Windows) Kennwort: alarm
CMS Software (Windows) Kennwort: alarm

Hauptfunktionen

[Echtzeit-Überwachung] HDMI, analoge Schnittstelle und VGA Schnittstelle
Überwachungsfunktion durch Monitor oder Display

[Kompression] Echtzeit Kompression bei einer Festplatte, welche Audio und Video Signal beinhaltet

[Playback (Wiedergabe)] Individuale Echtzeit Video Aufnahme, Wiedergabe, Netzwerküberwachung, Aufnahmeüberprüfung, Download usw.

[Onlinenutzung] PTZ-Kontrolle durch Smartphone
Smartphone Aufnahme Check und Echtzeit Wiedergabe

[Kommunikationsschnittstelle] RS485 Schnittstelle enthält einen Alarmeingang und „PTZ Kontrolle“. Standard Ethernet Schnittstelle, was die Online-Funktion ermöglicht.

[Intelligente Funktionen]

[Maus Aktion Funktion] Schnelles Kopieren und Einfügen für die gleiche Einstellung

Überprüfen der Pakete und Kabelverbindungen

Festplatte installieren

Bei der ersten Benutzung sollten Sie die Festplatte wie folgt installieren:



Audio & Video Eingang/ Ausgang Verbindungen

[Video Eingang Verbindung] Verbinden Sie NVR mit dem Netzwerk. Suchen Sie Kameras oder fügen Sie diese zum NVR hinzu.

Video Ausgang Verbindung und Optionen: Der Video Ausgang ist geteilt in: BNC, HDMI, VGA

Sie können alle Ausgänge gleichzeitig nutzen.

Audio Signal Ausgang

Sie können Kopfhörer, aktive Soundboxen oder anderes Audio Zubehör verbinden.

Alarm Eingangs und- Ausgangsverbindungen

Alarm Eingang

A. Wenn der Alarm mit zwei NVR`s verbunden ist oder eine Verbindung mit NVR und einem anderen Zubehör besteht, sollte es durch ein Relay isoliert sein.

Alarm Ausgang

Der Alarm Ausgang kann nicht mit einer hohen Power Last verbunden werden (nicht mehr als 1A). Bei einer hohen Powerlast sollten Sie den Kontaktisolator benutzen.

PTZ Decoder Verbindung

A. Die Erdung des PTZ Decoder und NVR muss geteilt werden. Andernfalls kann die Gleichtaktspannung an der PTZ Steuerung zu einem Ausfall führen.

B. Vermeiden Sie das Eindringen von Hochspannung. Machen Sie ein vernünftiges Layout. Nehmen Sie es vorsorglich vom Stromnetz.

C. Die 485 AB Leitungen können nicht parallel mit einem anderen 485 Ausgang verbunden werden.

D. Die Stromspannung zwischen den AB Leitungen und dem Decoder muss niedriger als 5V sein.

4. Alarm Eingangs-Typ unbegrenzt

Der NVR Alarmausgang Anschluss ist ein konstanter Öffnungstyp

1. Alarmeingang
2. Erdung
3.Alarmausgang
4. RS485

Alarmausgangsanschluss Spezifizierung

Ein Kanal-Alarmeingang. Der Alarmeingangstyp ist unbegrenzt. Die Erdung und der Anschluss des Alarmsensors sind parallel (Der Alarmsensor ist die externe Stromversorgung).

Die Erdung des Alarmes und des NVR sollten geteilt werden.

Der NC Anschluss des Alarmsensors muss mit dem NVR Alarmeingangsanschluss verbunden sein.

Die Erdung der Energieversorgung und die des Alarmsensors muss geteilt werden, wenn Sie die externe Energieversorgung benutzen.
Alarmausgangsanschluss Relay Parameter


Grundbetrieb

Hinweis: Die grau hinterlegte Schaltfläche zeigt keine Unterstützung an.

Anschalten

Schließen Sie das Netzteil an und schalten Sie den Netzschalter ein. Die Stromversorgunganzeige leuchtet auf, wenn der Videorecorder eingeschaltet wird. Nach dem Start werden Sie ein „BEEP“ hören. Die Standard Videoausgangseinstellung ist die Mehrfachansicht. Wenn die Startzeit innerhalb der Videoeinstellzeit liegt, wird die Timing-Videoaufnahmefunktion automatisch gestartet. Es leuchtet die Videoanzeigeleuchte des entsprechenden Kanals auf. Der NVR arbeitet normal.

Hinweise

1. Gehen Sie sicher, dass die Eingangsspannung mit dem Schalter des NVR-Netzteils übereinstimmt

2. Spannungsversorgung erforderlich: 220V +/ – 10%/ 50Hz

Verwenden Sie die UPS, um die Stromversorgung unter zulässigen Bedingungen zu schützen

Ausschalten

Drücken Sie den Netzschalter auf der Rückseite, um das Gerät auszuschalten.

Automatische Wiederaufnahme nach einem Stromausfall.

Falls sich der NVR ausschaltet, wird automatisch ein „Backup Video“ erstellt und Sie können den vorherigen Arbeitsstatus wiederaufnehmen.

Ersetzen Sie die Festplatte

Bevor Sie die Festplatte ersetzen, muss der Schalter auf der Rückseite ausgeschaltet werden.

Ersetzen Sie die Batterie

Bevor Sie die Batterie ersetzen, müssen die Einstellungen gespeichert und der Schalter auf der Rückseite ausgeschaltet werden. Der NVR nutzt die Knopfbatterie. Die Systemzeit muss regelmäßig kontrolliert werden. Falls die Zeit nicht korrekt ist, müssen Sie die Batterie ersetzen. Wir empfehlen die Batterie jedes Jahr zu wechseln und den gleichen Batterietyp zu verwenden.

System Login & IP Kameras hinzufügen

System Login

Wenn der NVR startet, muss sich der Benutzer einloggen. Der Administrator-Benutzername ist „Admin“ und es gibt kein Passwort, das Passwortfeld bleibt also leer. Das Passwort kann überarbeitet werden, die Berechtigungen des Administrators nicht. Wenn Sie das Passwort ändern, bitte merken Sie sich das Passwort und notieren Sie es ggfs. Das Passwort kann aus Sicherheitsgründen nur in unserem Testlabor zurückgesetzt werden, was für Sie kostenpflichtig ist.

[Passwort Schutz] Wenn Sie das Passwort 10-mal falsch eingegeben haben, wird der Account gesperrt
(Durch das „Rebooten“ des Gerätes oder nach 90 Minuten wird der Account automatisch entsperrt).
Für Ihre System-Sicherheit, sollten Sie das Passwort nach dem ersten Login ändern.

IP Kameras zum NVR hinzufügen

„Main Menu – Add IPC“

Der NVR wird die IP Kameras im LAN automatisch suchen (klicken Sie „UpdateIP“ um die IP Adresse des IPC zu Synchronisieren, wenn NVR und IPC im gleichen Netzwerk sind). Klicken Sie auf „Add“ um die Geräte der Kanalliste unten hinzuzufügen. Nach dem Hinzufügen klicken Sie auf „OK“, um zu Speichern. Sie können „Modify“ klicken, um die Konfigurationen der IP Kamera zu ändern.

Beispiel: Wenn Sie eine IP Kamera mit dem „Onvif Protokoll“ einstellen, sollte sich die IP Adresse im gleichen Netzwerk befinden, wie der NVR. Nutzen Sie als Protokoll = Onvif, Benutzername und Passwort müssen mit der IP Kamera übereinstimmen.



 

Machen Sie einen „Rechtsklick“ im Menü und klicken auf „Add IPC“. Es werden Ihnen die IP Kameras angezeigt, die im LAN gefunden werden.
Klicken Sie auf „Add“. Die ausgewählte IP Kamera wird dem aktuellen Kanal zugewiesen.


Wählen Sie bitte ein Protokoll aus, wenn Sie „Add All IPC“ klicken. NVR wird automatisch nach IP Kameras suchen und Sie hinzufügen, die das gleiche Protokoll im LAN unterstützen.


Klicken Sie „+“ in der Mitte des Kanales. NVR zeigt Ihnen automatisch die gesuchten IP Kameras im LAN an. Klicken Sie „Add“, um die ausgewählte IP Kamera dem aktuellen Kanal zuzuweisen.

 


Verbinden Sie NVR via Internet Explorer. Klicken Sie „Setup/ Device Setting/ System Maintenance/ Channel Mode“. Wählen Sie den Kanal und das Gerät aus und klicken anschließend auf „Apply“. Füllen Sie die Felder der IP Kamera auf der rechten Seite aus und klicken „Update“. Klick „OK“ um den „Channel Mode“ zu verlassen.



IP Kamera Parameter Synchronisation

„Main Menü – Add IPC“. NVR sucht automatisch im LAN nach IP Kameras. Klicken Sie „Update IP“ um die IP Adresse der IP Kamera und die des NVR zu synchronisieren.

[Farbeinstellungen synchronisieren] Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen Kanal und wählen „Color Setting“. NVR wird die Farbeinstellungen mit der IP Kamera synchronisieren, wenn „Sync color set“ aktiviert ist.

„Main Menu – Encode config.“ NVR synchronisiert die „Encode Parameter“ mit der IP Kamera, wenn „Sync encode set“ aktiviert ist.

Vorschau

Sie können mit der rechten Maustaste klicken, um den Wechsel zwischen den Fenstern zu wählen.
Das System Datum, die Zeit und der Kanal Name wird dir in jedem Fenster angezeigt. Zusätzlich wird dir das Überwachungsvideo und der Alarmstatus in jedem Fenster angezeigt.

Desktop Menü (Shortcut Menü)

Um in das Desktop Menü zu gelangen, drücken Sie bitte die rechte Maustaste. Das Menü beinhaltet Hauptmenü, Wiedergabe, schnelle Wiedergabe, PTZ Kontrolle, Farbeinstellungen, Ausgang einstellen, PTZ Tour, P2P, PIP, PAP, Logout, Vorschau Setup, Add IPC.

Am oberen Rand des Menüs finden Sie ein Werkzeug, womit Sie schnell die allgemeinen Einstellungen verändern können.

Hauptmenü

Nachdem Sie sich eingeloggt haben, wird Ihnen folgendes Hauptmenü angezeigt.

Wiedergabe

Es gibt zwei Möglichkeiten eine Video Datei auf der Festplatte abzuspielen.

1. Im Desktop Shortcut Menü

2. Main Menü – Playback

  • 1. Aufnahme
  • 2. Datum / Zeit
  • 3. Aufnahmetyp
  • 4. Kanäle
  • 5. Wiedergabe Kontrolle
  • 6. Datei Backup
  • 7. Geschwindigkeit der Wiedergabe
  • 8. Zeitleiste
  • 9. Intelligente Suche
  • 10. Schneiden
  • 11. Einzelbildwiedergabe
  • 12. Ereignissuche

Hinweis: Ein Speichermedium muss vor der Dateisicherung installiert werden. Wenn die Sicherungskopie beendet ist, können Sie die Daten an anderen Ger�ten wiedergeben.

Verbinden Sie den Speicher mit den NVR als Festplatte oder Datenstick.
[Backup] Klicken Sie die Backup Taste. Es erscheint eine Dialog Box.

[Remove (Entfernen)] Löschen Sie die Datei Informationen
[Search (Suchen)] Suchen Sie die Datei gemäß dem Such-Parameter
[Begin (Anfang)] Klicken Sie den „Play-Button“ um das Backup zu starten
[Cancel (Abbruch)] Während der Sicherung können Sie die Ansicht verlassen und andere Funktionen nutzen

[Dateisuche] Suchen Sie Dateien gemäß dem Such-Parameter

[Channel (Kanal)] Stellen Sie den Such-Kanal ein
[File type (Dateityp)] Stellen Sie die Suche nach Dateityp ein
[Start Time (Startzeit)] Stellen Sie die Suchzeit ein

Sicherungsdateien zwischen zwei Zeitpunkte. Klicken Sie „Detect“ um ein USB-Stick zu entdecken. Wählen Sie einen Kanal, Typ, Audio aktiviert oder nicht, Startzeit und klicken dann auf „Suchen“ um nach der Aufnahme zu suchen. Klicken Sie Editor, Doppelklick auf das Band, um die Startzeit einzustellen, zusätzlicher Doppelklick, um die Endzeit einzustellen. Klicken Sie „Backup“ um die Aufnahme zwischen zwei Zeitpunkten zu sichern.

In der Wiedergabe kann die Aufnahme-Datei in „kleine Teile geschnitten werden“, welche wiederrum nochmal verkleinert werden können usw. Sie können jede Teil einzelnd abspielen. Es spart Zeit um eine bestimmte Aufnahme zu finden. Wählen Sie den Kamera Kanal, die Nummer des Teils, Endzeit und Startzeit. Danach klicken Sie auf „Slice“ um das Suchergebnis zu zeigen. Wählen Sie einen Kanal und „Klicken“ auf „Play“. Der Video Clip wird abgespielt.

Hinweis: Die Videodauer sollte mehr als 20 Sekunden betragen.

Wir verweisen Sie auf das folgende Blatt für mehr Informationen

Spezial Funktionen

[Kanal-Einzel-Ansicht] Machen Sie einen Doppelklick auf einen Kanal. Dieser Kanal wird Ihnen nun im Vollbildmodus angezeigt. Durch einen weiteren Doppelklick, beenden Sie den Vollbildmodus.

[Vollbildansicht] Drücken Sie die rechte Taste für die Vollbildansicht.

[Genaue Wiedergabe] Tragen Sie die Zeit in der Zeitspalte ein und klicken die „Play-Taste“.

[Lokaler Zoom] Wenn sich das System im Vollbildmodus befindet, können Sie die Maus über den Bildschirm ziehen um einen Abschnitt zu wählen. Durch drücken auf die linke Maustaste können Sie Zoomen. Durch klicken auf die rechte Maustaste können Sie das Menü verlassen.

[Clevere Suche] Drücken Sie die Taste um den nächsten „Bewegungs-Clip“ abzuspielen, wenn Sie sich im Einzel-Kanal befinden.

[Zoom Zeitlinie] Machen Sie einen Doppelklick in der Zeitleiste, um sich die Aufnahme in „Stunden“ anzeigen zu lassen.

Schnelle Wiedergabe

Abkürzung zur Wiedergabe von Aufnahmen von 15 Sekunden, 30 Sekunden, 1 Minute und 5 Minuten.

PTZ Kontrolle

Die Betriebsschnittstelle ist wie folgt. Der Funktionen beinhalten: PTZ Richtungssteuerung, Schritt, Zoom, Fokus, Iris, Setup-Vorgang, Patrouille zwischen zwei Punkten, Assistent Schalter, Lichtschalter usw.

Hinweis: Der Decoder verbindet sich mit dem NVR. Gehen Sie sicher das eine Verbindung vor der Benutzung besteht. Wenn Sie eine Netzwerk-Demo verwenden, aktivieren Sie bitte „Distance“ in der PTZ Konfiguration.
Um die PTZ Parameter einzustellen drücken Sie „Main Menü – PTZ config“.

Die PTZ Funktionen werden durch die PTZ Protokolle entschieden.

Spezial Funktionen

Voreinstellen
– Stellen Sie den Platz ein
– Setzen Sie die Wegpunkte
PTZ bewegt sich automatisch zu der Position, die Sie vorher eingestellt haben.

Voreingestellte Optionen

1. Klicken Sie „preset – modify“ um in das Voreinstellungs-Einstellungsmenü zu gelangen
2. Bewegen Sie die PTZ zu der gewünschten Position und wählen eine Voreinstellungsnummer. Klicken Sie anschließend auf „Set“, um den Wegpunkt zu setzen.
3. Wiederholen Sie Schritt 2, um andere Wegpunkte zu setzen.


Wählen Sie einen Wegpunkt aus. Die PTZ wird sich dort hinbewegen.

Zwischen zwei Punkten bewegen

Setzen Sie viele verschiede Wegpunkte, um eine „Route“ für die PTZ Kamera zu erstellen. Die Kamera wird dann alle angegeben Wegpunkte nacheinander abfahren.

1. Setzen Sie Ihre Wegpunkte
2. Klicken Sie auf den Button „Cruise-Line“ und schreiben dann den richtigen Wert in das unausgefüllte „Preset“ und „Intervall“ Interface.
3. Klicken Sie auf den grünen Haken, um die Einstellungen zu speichern. Sie können die Einstellung durch klicken auf den „Delete Button“ entfernen.

Klicken Sie die rechte Maustaste im Vorschau Interface. Wählen Sie „PTZ tour – Start cruise“. PTZ wird die Voreingestellten Wegpunkte abfahren. Klicken Sie auf „Stop Cruise“, um diesen Vorgang zu stoppen.

Farb-Einstellungen

Hierfür können Sie das Desktop Shortcut Menü nutzen (klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Bildschirm und wählen Color Setting). Die Bildeinstellungen beinhalten: Tonalität / Helligkeit / Kontrast / Sättigung. Sie können verschiedene Parameter in unterschiedlichen Zeitabschnitten einstellen. NVR wird die Farb-Einstellungen der IP Kamera synchronisieren, wenn „Sync color set“ aktiviert ist.

 

PIP (Bild in Bild)

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Bildschirm, um das „Shortcut Menü“ zu öffnen und wählen PIP. Nun können sie sich zwei Kanäle gleichzeitig anzeigen lassen. Das Fenster können Sie ziehen.

 

PAP

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Bildschirm, um das „Shortcut Menü“ zu öffnen und wählen „PAP“. Nun können Sie verschiedene Bereiche zur gleichen Zeit heranzoomen.

 

Ausgabe-Einstellungen

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Bildschirm, um das „Shortcut Menü“ zu öffnen und wählen „Output Adjust“. Sie können diese Fenster auch über das Hauptmenü aufrufen.

 

Logout

Loggen Sie sich aus, fahren Sie das Gerät herunter oder führen Sie einen Neustart durch. Sie können das „Desktop Shortcut Menü“ oder das „Hauptmenü“ dafür verwenden.

 

 

IP Kamera hinzufügen

[Add IPC (IP Kamera hinzufügen)] Fügen Sie eine IP Kamera zu einem Kanal ihrer Wahl hinzu.
[Add all IPC] Fügen Sie eine Kamera zu allen Kanälen hinzu.

Vorschau Einstellung

Gemäß der Situation, können Sie sich zwischen „Main Stream“ und „Sub-Stream“ entscheiden.

1. Die aktuelle Screen-Split-Nummer ist größer als der Setup-Wert (Sub-Stream)
2. Die aktuelle Screen-Split-Nummer ist kleiner als der Setup-Wert (Main-Stream)

Aufnahme Einstellungen

 

Backup

Sichern Sie die Video Dateien auf einer externen USB-Festplatte.
Hinweis: Die Festplatte muss installiert sein, bevor Sie eine Datensicherung durchführen können. Wenn die Sicherung beendet ist, können Sie die Daten individuell wiedergeben.

 

Wenn der Speicher mit dem NVR verbunden ist, können Sie diesen als Festplatte oder USB-Speicher verwenden. Drücken Sie auf die Backup Taste um Dateien nach Ihren Typ, Kanal oder Zeit zu suchen.

 

Alarm Funktion

Die Alarm Funktion beinhaltet die Bewegungserkennung, Videosignal-Verlust und Alarm Eingang

Bewegungserkennung

 

[CAM] Wählen Sie eine Kamera aus
[Enable (Aktivieren)] Sie können die Bewegungserkennungsfunktion aktivieren oder deaktivieren
[Sensitivity (Empfindlichkeit)] Stellen Sie die Empfindlichkeit ein
[Region] Hier können Sie den Erfassungsbereich der Bewegungserkennung einstellen. Ziehen Sie einfach die Maus über den gewünschten Bereich

 


[Period (Periode)] Stellen Sie den Zeitplan fürr die Bewegungserkennung ein

 

 

[Alarm Output (Alarmausgang)] Starten Sie das externe Equipment. Sie werden alarmiert, wenn eine Bewegung erkannt wird
[Record Channel (Aufnahmekanal)] Wählen Sie den Aufnahme-Kanal. Lösen Sie das Video Signal aus, wenn der Alarm eingeschaltet ist
[PTZ Activation (PTZ Aktivierung)] Stellen Sie die PTZ Aktivierung ein, wenn der Alarm eingeschaltet ist
Hinweis: Sie können die PTZ Aktivierung im Shortcut Menü einstellen.

 

 

[Delay (Verzögerung)] Wenn der Alarm vorbei ist, wird die Aufnahme für einige Sekunden (10-300 Sekunden) weiter aufzeichnen, dann stoppt sie.
[Show Message (Nachrichten anzeigen)] Lassen Sie sich die Alarm Information auf Ihren Computer Bildschirm anzeigen.
[Send E-Mail (E-Mail senden)] Bedeutet, dass Sie eine E-Mail bekommen, wenn diese Funktion aktiviert ist.
[FTP upload (FTP hochladen)] Bedeutet, dass die Alarm Bilder auf den FTP Server geladen werden, wenn der Alarm aktiviert ist.
[Buzzer] Geräte Buzzer, wenn der NVR einen Alarm erkennt

Video Blind

Wenn das Video-Bild eine schlechte Helligkeit hat, z.B. wegen Umwelteinflüssen, aktiviert sich die „Kamera Masken“ & die „Gestänge Funktion“.

 

Video-Verlust

 

Wenn das Equipment kein „Kanal Video Signal“ empfangen kann, wird die „Video-Verlust-Funktion“ und die „Gestänge-Funktion“ aktiviert.

 

 

Alarm Eingang

 

Wenn das Equipment ein externes Alarm Signal empfängt, wird die Alarm-funktion aktiviert.

 

 

Abnormal

Analysieren & Inspizieren Sie die aktuelle Software & Hardware des Gerätes.

 

[Event Type (Ereignis Typ)] Wählen Sie eine Abnormität die Sie inspizieren wollen
[Enable (Aktivieren)] Aktivieren Sie „Abnormality“
[Buzzer] Das Gerät wird 2-mal „di di“ während des Alarmes machen

System Setup

Stellen Sie die System Parameter ein für: General, Kodieren, Netzwerk, Netz Service, GUI Bildschirm, PTZ Konfiguration, IP Kamera hinzufügen, Tour, System Zeit, Video Standard, Lösungen, Wireless, Farb-Einstellungen, PTZ kontrolle.

General

[System time (System Zeit)] Stellen Sie System Datei & System Zeit
[Sync.Time (Synchronisier Zeit)] NVR synchronisiert sich mit allen IP Kameras
[Date Format (Datum Format)] Wählen Sie das Datum-Format. YMD, MDY, DMY
[Time Zone (Zeit Zone)] Wählen Sie die Zeit Zone
[Language (Sprache)] Standard: Chinesisch & Englisch
[HDD full] Wählen Sie Aufnahme stoppen (Die Aufnahme stoppt, wenn die Festplatte voll ist). Wählen Sie überschreiben (Die älteste Datei wird automatisch überschrieben, wenn die Festplatte voll ist).
[Resolution (Auflösung)] Stellen Sie die Bildschirmauflösung ein
[Video Standard] PAL oder NTSC
[Key Voice] Aktiviert den Lautsprecher an der Vorderseite
[Auto add ipc] NVR wird automatisch nach IP Kameras suchen und hinzufügen

Kodier Setup

 

[CAM] Wählen Sie die Kanal-Nummer
[Compression (Kompression)] Standard H.264 Hauptprofil
[Resolution (Auflösung)] Lassen Sie sich die Auflösung der verbundenen IP Kameras Anzeigen: 1080P/ 960P/ 720P/ D1/ HD1/ CIF/ QCIF.
[Frame Rate] P:1 frame/~25 frame/s; N: 1 frame/s~30 frame/s
[Bit Rate] Stellen Sie den Code Stream Wert ein, um die Bildqualität zu verändern. Umso niedriger der Code Stream Wert, desto besser die Bildqualität.
[Video/ Audio]

Sync encode set

NVR wird die Kodier Parameter mit den IP Kameras synchronisieren

Netzwerk Setup

[Net card (Netzkarte)] Sie können zwischen „Kabel Netzwerk Karte“ und „Kabellose Netzwerk Karte“ wählen
[DHCP Enable (DHCP Aktivierung)] Sie erhalten automatisch eine IP Adresse
Hinweis: Der DHCP Server ist vorinstalliert
[IP Adresse] Stellen Sie die IP Adresse ein. Standard: 192.168.0.10
[Subnet Mask] Stellen Sie den „Subnet Mask“ Code ein. Standard: 255.255.255.0.
[Gateway] Stellen Sie das Standard „Gateway“ ein. Standard: 192.168.0.1
[DNS Setup] Domain Name Server. Übersetzt den Domain Namen in eine IP Adresse. Die IP Adresse wird von dem Netzwerk Provider angeboten. Die Adresse muss eingestellt sein. Starten Sie das Gerät neu.
[HTTP port] Standard: 80
[Command Port] Standard Anschluss: 6001
[TCP port] Standard: 6002
[Mobiler Monitor port] Standard: 6003
[P2P] Aktiviert oder deaktiviert die P2P Funktion

NetService

Wählen Sie die Netzwerk Service Option und klicken Sie die Einstellungstaste um die Parameter zu konfigurieren.

 

PPPoE

 

Geben Sie den Benutzer Namen und das Passwort des Internet Providers ein. Nachdem Sie die Einstellungen gespeichert haben, starten Sie das System neu. NVR wird eine Netzwerkverbindung, basierend auf PPPoE herstellen. Die IP Adresse wird sich in eine dynamische IP Adresse verändern.
Betrieb: Nachdem sich PPPoE erfolgreich eingewählt hat, erhalten Sie eine aktuelle IP Adresse. Nutzen Sie die IP Adresse des NVR um den Benutzer Port zu besuchen.

NTP Setup

Der NTP Server muss auf dem Computer installiert sein.

[Server IP] Tragen Sie die IP Adresse in den NTP Server ein
[Port] Standard 123. Sie können den Anschluss gemäß des NTP Server einstellen
[Time Zone (Zeit-Zone)] London GMT+0, Berlin GMT+1, Cairo GMT+2, Moscow GMT+3, New Delhi GMT+5, Bangkok GMT+7, Hongkong Beijing GMT+8, Tokyo GMT+9, Sydney GMT+10, Hawai GMT-10, Alaska GMT-9, Pacific Time GMT-8, American mountain time GMT-7, American mid time GMT-6, American eastern time GMT-5, Atlantic time GMT-4, Brazil GMT-3, Atlantic mid time GMT-2.

E-Mail Setup

Wenn der Alarm aktiviert ist oder die Alarm Verknüpfung Fotos aufnimmt, senden Sie sich die Alarminformationen und Fotos an die hinterlegte Adresse.

 

[SMTP Server]  E-Mail Server Adresse. Kann eine IP Adresse oder ein Domain Name sein. Der Domain Name kann nur übersetzt werden, wenn die korrekten DNS-Konfigurationen hinterlegt sind.
[Port] E-Mail Server Port Nummer
[User Name (Benutzer Name)] Wenden Sie den E-Mail Server Benutzer Namen an
[Password (Passwort)] Geben Sie das entsprechende Passwort für den Benutzer ein
[Sender] Stellen Sie die E-Mail Sender Adresse ein
[Receiver (Empfänger)] Senden Sie die E-Mail zu dem genannten Empfänger, wenn der Alarm aktiviert ist. Sie können maximal drei Empfänger hinterlegen.
[Snapshot (Schnappschuss)] Aktivieren/ deaktivieren sie den Alarm Schnappschuss

DDNS

DDNS ist die Abkürzung für „Dynamic Domain Name Server“.

[DDNS Type (DDNS Type)] Wählen Sie den DDNS Service Provider
[User Name (Benutzername)] Stellen Sie den DDNS registrierten Account zu Verfügung
[Password (Passwort)] Stellen Sie das DDNS registrierte Passwort zu Verfügung
Wenn DDNS erfolgreich konfiguriert und gestartet ist, können Sie den Domain Name in den Internet Explorer eingeben, um die Sparte zu besuchen.
[Domain Name] Stellen Sie den DDNS registrierten Domain Name zu Verfügung
Hinweis: Das DNS Setup muss korrekt in das Netzwerk Setup konfiguriert werden

FTP steht nur zur Verfügung, wenn der Alarm aktiv ist oder ein Schnappschuss aufgenommen wird. Die Daten werden auf den verbundenen FTP Server hochgeladen.

[Enable (Aktivieren)] Wenn Sie „Enable“ aktivieren, werden alle Konfigurationen Verfügbar sein.
[Server IP] Die IP Adresse für FTP Server
[Port] Domain Port für FTP, Standard 21
[User Name (Benutzername)] Benutzer Name des FTP
[Password (Passwort)] Passwort des Benutzers

UPNP

Das UPND Protokoll kann automatisch an den Router gesendet werden. Stellen Sie sicher, dass UPNP auf dem Router funktioniert, bevor Sie es verwenden

[Enable (Aktivieren)] Wählen Sie „aktivieren“, um sicher zu gehen, dass alle UPNP Konfigurationen erhältlich sind
[ARSP] Domain Name Auto Register

 

Geben Sie den Benutzernamen ein, drücken „Enter“ um den Namen zu registrieren. Speichern Sie die Einstellungen durch klicken auf das Symbol oben links im Bild. Wenn Sie erfolgreich waren, erhalten Sie den Domain Namen: ID.dddns.org
Stellen Sie sicher, dass das Netzwerk Setup korrekt eingestellt ist, bevor Sie das ARSP einrichten.
Wenn ARSP erfolgreich konfiguriert und gestartet ist, können Sie den Domain Namen in den Internet Explorer eingeben, um die Spalte zu besuchen.

[Wireless Config] ADSL über USB-3G-Netzwerkkarte

 

[Enable (Aktivieren)] Wählen Sie „Enable“, um alle Einstellungen zu Verfügung zu stellen
[Type] Wähltyp, Standard Auto
[Wireless AP] 3G Zugriffspunkt
[Dial Nummer] 3G Wahlnummer
[User Name (Benutzername)] Benutzer Name des 3G
[Password (Passwort)] Passwort des Wahl Benutzer
[WIFI] Kabellose Verbindung durch die WIFI Netz Karte

 

GUI Anzeige

Konfigurieren Sie die Videoausgangsparameter, einschließlich des vorderen Ausgabemodus und Code-Ausgabemodus
Front-Ausgang beinhaltet: Kanalnamen, Zeit Anzeige, Kanal Titel, Aufnahme Status, Alarm Status, Bitrate Info, Transparenz und Region Abdeckung

[Channel Name (Kanal Name)] Klicken Sie auf die Schaltfläche Kanalnamen ändern. Sie gelangen in das Kanal Name Menü. Ändern Sie den Kanal Namen. Die 16 Chinesischen Schriftzeichen und 25 Buchstaben werden unterstützt.
[Time Display (Zeitanzeige)] Lassen Sie sich die „System Daten/ Zeit“ im Überwachungsfenster anzeigen.
[Channel Title (Kanal Titel)] Lassen Sie sich die „System Kanal Nummer“ im Überwachungsfenster anzeigen
[Record Status (Aufnahme Status)] Lassen Sie sich den „Aufnahme Status“ im Überwachungsfenster anzeigen
[Alarm Status (Alarm Status)] Lassen Sie sich den „Alarmstatus“ im Überwachungsfenster anzeigen
[Transparency (Transparenz)] Wählen Sie die Hintergrund Bild Transparenz
[Channel (Kanal)] Wählen Sie die Ausgabekanalnummer
[Region Cover] Drücken Sie die „Set“ Taste um in das entsprechende Kanalfenster zu gelangen
[Time Display] [Channel Title] Stellen Sie die OSD Position für Zeit, Titel und Kanal Titel ein

PTZ Setup

 

[Channel (Kanal)] Wählen Sie den „Dome-Kamera-Eingangskanal“
[Protocol (Protokoll)] Wählen Sie das entsprechende „Dome Protokoll“ (Beispiel PELCOD)
[Address (Adresse)] Stellen Sie entsprechende „Dome Adresse“ ein. Standard 1
Hinweis: Die Adresse muss mit der „Dome-Adresse“ übereinstimmen
[Baudrate] Wählen Sie die entsprechende „Kuppel Baudraten Länge“. Sie können die PTZ kontrollieren. Standard 2400
[Data bits] Beinhaltet 5-8 Optionen. Standard: 8
[Stop bits] Beinhaltet 2 Optionen. Standard: 1
[Device Typ (Geräte Typ)] Wenn Sie 485 nutzen, wählen Sie „Local“ um die PTZ zu kontrollieren. Bei Nutzung von „onvif“ wählen Sie bitte „Distance“

IP Kamera hinzufügen

Suchen Sie IP Kameras und fügen Sie diese zum NVR hinzu.

Tour Setup

Stellen Sie die Tour, die die Kamera“ abfahren“ soll ein.

 

[Interval] Stellen Sie den Patrouilllenschalterinterval ein (5-120 Sekunden).

HDD verwalten

Konfigurieren und verwalten Sie die Festplatte. Das Menü zeigt Ihnen die aktuellen Festplatten Informationen an (Festplatten-Nummer, Status, Gesamtkapazität). Sie können die Festplatte formatieren. Wählen Sie die Festplatte und klicken die rechte Funktionstaste zur Ausführung.

Hinweis
Status Normal = Festplatte funktioniert Normal
Status Error = Festplatte ist kaputt

Wenn der Benutzer die kaputte Festplatte austauschen möchte, muss der NVR heruntergefahren werden.

 

Account

 

Verwaltung der Benutzer Zuständigkeit

 

[Modify User (Benutzer ändern)] Ändern Sie die Benutzer Eigenschaften
[Modify Password (Passwort ändern)] Ändern Sie das Benutzer Passwort. Sie können ein 1-6 Bit Passwort einstellen. Der Rohling vor oder hinter den „Char String“ ist ungültig. Der mittlere Rohling in der „Char String“ ist gültig.
Hinweis: Der Benutzer, der die Zuständigkeit besitzt, kann seine eigenen oder die Passwörter anderer Benutzer ändern.

 

[Add user (Benutzer hinzufügen)] Fügen Sie einen Benutzer in das Team hinzu und stellen den Benutzer Zuständigkeitsbereich ein. Wählen Sie ein Team und ob der Benutzer „Cover Using“ nutzen kann. „Cover Using“ bedeutet, dass der Account gleichzeitig von mehreren Benutzern genutzt werden kann. Wir empfehlen den gemeinsamen Benutzer Zuständigkeitsbereich niedriger einzustellen, als für den fortgeschrittenen Benutzer.

 

[Delete User (Benutzer entfernen)] Löschen Sie den aktuellen Benutzer. Wählen Sie den gewünschten Benutzer und klicken auf den „Delete User Button“.

 

Online User

Schauen Sie sich die Netzwerk-Benutzerinformationen in der lokalen NVR an. Sie können den Netzwerk Benutzer wählen und die Verbindung trennen. Dadurch wird der Benutzer bis zum nächsten „Boot-Strap“ gesperrt.

Auto Maintain

Der Benutzer kann die automatische „Reboot Time“ einstellen.

Restore

Setzt das System auf die Werkseinstellungen zurück.

Upgrade

[Upgrade] Wählen Sie die USB Schnittstelle
[Upgrade File (Upgrade Datei)] Wählen Sie die Datei, welche ein Upgrade bekommen soll

Device Info

Stellen Sie die Geräte-Schnittstellen Informationen wie Audio In, Alarm In/ Out bequem für den Benutzer zu Verfügung.

LOG

Schauen Sie sich das System Protokoll gemäß den Einstellungen an.

Protokoll Information enthält: System Betrieb, Konfigurationsbetrieb, Daten-Verwaltung, Alarm Angelegenheit, Aufnahme Betrieb, Benutzer Verwaltung, Daten Verwaltung usw. Stellen Sie den Zeitabschnitt ein um nachschlagen zu können und klicken den „Look Up Button“. Die Protokoll Informationen werden Ihnen in einer Liste angezeigt.

 

Version

Lassen Sie sich die Grundinformationen sowie die Hardware Informationen, Software Edition, Serien Nummer usw. anzeigen.

 

Entertainment

Klicken Sie auf „Game“

 

FAQ

Wenn die Probleme nicht gelistet sind, wenden Sie sich bitte an den Lokalen Service oder HQ Service. Wir sind bereit den Service zu bieten.

1. Der NVR kann nicht normal hochfahren.

Mögliche Gründe hierfür:

1.            Die Stromversorgung ist nicht Ordnungsgemäß hergestellt
2.            Der Power Schalter ist beschädigt
3.            Das Programm Update ist falsch
4.            Die Festplatte ist beschädigt
5.            Die Vorderseite ist beschädigt
6.            Die Hauptplatine des NVR ist beschädigt

2. Der NVR startet automatisch neu oder hört nach dem Hochfahren mit der Arbeit für ein paar Minuten auf

Mögliche Gründe hierfür:

1.            Die Eingangsspannung ist nicht stabil oder zu niedrig
2.            Die Festplatte ist beschädigt
3.            Die Leistung des Schaltnetzteiles ist gering
4.            Das Vordere Video Signal ist nicht stabil
5.            Zu viel Staub oder ein allgemein schlechter Umstand für den NVR
6.            Die Hardware des NVR ist beschädigt

3. Das System kann keine Festplatte erkennen

Mögliche Gründe hierfür:

1.            Die Festplatten-Stromversorgungsleitung ist nicht angeschlossen
2.            Die Kabel der Festplatte sind beschädigt
3.            Die Festplatte ist beschädigt
4.            Der SATA-Anschluss der Hauptplatine ist beschädigt

4. Es gibt keine Videoausgänge im Einzelkanal, Multi-Kanal oder alle Kanäle

Mögliche Gründe hierfür:

1.            Das Programm ist nicht abgestimmt. Bitte führen Sie ein Update für das Programm durch
2.            Die Bildhelligkeit beträgt 0. Bitte setzen Sie das System auf die Werkseinstellungen zurück
3.            Es gibt kein Videoeingangssignal bzw. das Signal ist zu schwach
4.            Der Kanal Schutz oder der Schutz des Bildschirms wird eingestellt
5.            Die Hardware des NVR ist beschädigt

5. Ich kann die Video Dateien nicht im Lokalen Wiedergabe Modus finden

Mögliche Gründe hierfür:

1.            Die Datenleitung der Festplatte ist beschädigt
2.            Die Festplatte ist beschädigt
3.            Aktualisieren Sie die verschiedenen Programme mit den Originalprogrammdateien
4.            Die Videodateien sind abgedeckt
5.            Die Aufnahme ist nicht an

6. Das Lokale Video ist nicht klar

Mögliche Gründe hierfür:

1.            Die Bildqualität ist zu schlecht
2.            Das Leseprogramm ist falsch. Starten Sie den NVR neu
3.            Die Datenleitung der Festplatte ist beschädigt
4.            Die Festplatte ist beschädigt
5.            Die Hardware des NVR ist beschädigt

7. Es gibt kein Audio Signal im Überwachungsfenster

Mögliche Gründe hierfür:

1.            Es gibt kein aktiver Tonarm
2.            Es ist gibt keine aktive Sound Box
3.            Die Audioleitung ist beschädigt
4.            Die Hardware des NVR ist beschädigt

8. Es gibt ein Audio Signal im Überwachungsfenster, aber keines in der Wiedergabe

Mögliche Gründe hierfür:

1.            Einstellung Probleme: Die Audio Option ist nicht gewählt
2.            Der Kanal ist nicht mit dem Video verbunden

9. Die Zeit ist falsch

Mögliche Gründe hierfür:

1.            Wurde falsch eingestellt
2.            Die Batterie ist in einem schlechten Zustand oder die Spannung ist zu niedrig
3.            Die Schwingung ist beschädigt

10. Der NVR kann nicht die PTZ kontrollieren

Mögliche Gründe hierfür:

1.            Es ist etwas falsch mit der vorderen PTZ
2.            Die Einstellung, Verbindung oder die Installation des PTZ Decoder ist nicht richtig
3.            Die Verbindungen sind nicht korrekt
4.            Die PTZ Einstellung des NVR ist nicht korrekt
5.            Die Protokolle des PTZ und des NVR stimmen nicht überein
6.            Die Adresse des PTZ Decoder und des NVR stimmen nicht überein
7.            Die Entfernung ist zu groß

11. Die Bewegungserkennung funktioniert nicht

Mögliche Gründe hierfür:

1.            Der Zeitbereich wurde nicht korrekt eingestellt
2.            Der Bewegungserkennungsbereich wurde nicht korrekt eingestellt
3.            Die Empfindlichkeit ist zu niedrig

12. Ich kann mich nicht per Web oder CMS anmelden

Mögliche Gründe hierfür:

1.            Das System ist „Windows 98“ oder „Win Me“. Wir empfehlen ein Update auf Windows 2000 oder einer neueren Version
2.            ActiveX wird zurückgehalten
3.            Die Version überschreitet nicht dx8.1. Führen Sie ein Update für den Anzeigekartentreiber durch
4.            Netzwerk-Verbindungsfehler
5.            Netzwerk-Einstellungsprobleme
6.            Ungültiges Passwort oder Benutzername
7.            CMS stimmt nicht mit der NVR Programm Version überein

13. Das Bild ist nicht klar oder es gibt kein Bild im Netzwerk oder in der Wiedergabe

Mögliche Gründe hierfür:

1.            Das Netzwerk ist nicht stabil
2.            Die Benutzer Maschine ist Ressource begrenzt
3.            Wählen Sie den „Play-In-Modus“ im Netzwerk Setup des NVR
4.            Der Region Schutz oder Kanalschutz ist eingestellt
5.            Der Benutzer hat keine Überwachungs-Vorschau
6.            Das Echtzeit Bild der Festplatten-Aufnahme-Maschine ist selbst nicht klar

14. Netzwerkverbindung ist nicht stabil

Mögliche Gründe hierfür:

1.            Das Netzwerk ist nicht stabil
2.            IP Adresse ist im Konflikt
3.            MAC Adresse ist im Konflikt
4.            Die Netzkarte des NVR ist schlecht

15. USB Backup oder schreiben einer CD funktioniert nicht

Mögliche Gründe hierfür:

1.            Die wiederbeschreibare Maschine und die Festplatte teilen sich eine Datenleitung
2.            Zu viele Daten. Bitte stoppen Sie die Aufnahme und führen eine Sicherung durch
3.            Die Daten überschreiten den Sicherungs-Speicher
4.            Das Sicherungs-Equipment ist nicht kompatibel
5.            Das Sicherungs-Equipment ist beschädigt

 

16. Das Keyboard kann den NVR nicht kontrollieren

Mögliche Gründe hierfür:

1.            Der serielle Anschluss des NVR ist nicht richtig eingestellt
2.            Die Adresse ist nicht richtig
3.            Wenn mehrere Transformatoren angeschlossen sind, ist die Stromversorgung nicht groß genug. Bitte geben Sie jeden Transformer eine individuelle Stromversorgung
4.            Die Entfernung ist zu groß

17. Der Alarm kann nicht rezessiv sein

Mögliche Gründe hierfür:

1.            Die Einstellung des Alarmes ist nicht korrekt
2.            Die Verbindung des Alarmes ist nicht korrekt
3.            Die Eingabemaschine ist beschädigt oder es besteht keine Verbindung
4.            Es gibt einige Probleme für spezifische Programm Editionen, bitte führen Sie ein Update für das Programm durch

18. Der Alarm funktioniert nicht

Mögliche Gründe hierfür:

1.            Die Einstellungen für den Alarm sind nicht korrekt
2.            Die Verbindungen des Alarmes sind nicht korrekt
3.            Das Alarm Eingangssignal ist nicht korrekt
4.            Ein Alarm wird mit zwei Schleifen verbunden

19. Die Fernsteuerung funktioniert nicht

Mögliche Gründe hierfür:

1.            Die Fernsteuerungsadresse ist nicht korrekt
2.            Die Fernsteuerungsentfernung oder der Winkel ist zu groß
3.            Die Batterie ist aufgebraucht
4.            Die Fernsteuerung oder die Vorderseite der Aufnahme-Maschine sind beschädigt

20. Die Speicherzeit ist nicht genug

Mögliche Gründe hierfür:

1.            Die Vordere „Vidicon“ Qualität ist schlecht. Die Linse ist zu dreckig.
2.            Die Festplatten Kapazität ist nicht genug
3.            Die Festplatte ist beschädigt

21. Die heruntergeladenen Dateien können nicht abgespielt werden

Mögliche Gründe hierfür:

1.            Es gibt keinen Media Player
2.            Es gibt keine DX8.1 Software
3.            Es gibt keine DivX503Bundle.exe Datei um AVI Video Dateien abzuspielen
4.            Die DivX503Bundle.exe und die ffdshow-2004 1012.exe Datei müssen im Windows XP System installiert werden

22. Ich kann mich nicht an den erweiterten Code oder den Netzwerk Code im lokalen Betriebsmenü erinnern

Bitte wenden Sie sich an den lokalen Service oder HQ Service.

Instandhaltung

1. Bitte reinigen Sie die Leiterplatte, Anschlüsse, Fans, Maschinenkasten usw., regelmäßig
2. Bitte halten Sie die Erdung in einem guten Zustand um das Video oder Audiosignal zu unterbinden
3. Ziehen Sie nicht an der Videosignalleitung/ RS-232 Anschluss/RS-485 Anschluss, wenn der Strom angeschaltet ist
4. Benutzen Sie kein TV im lokalen Video-Ausgangsanschluss(VOUT) des NVR. Dadurch wird die Videoausgangsschaltung leicht beschädigt
5. Deaktivieren Sie den Schalter nicht direkt. Nutzen Sie bitte die „Turn-Off“ Funktion im Menü oder drücken Sie den „Turn-Off-Button“ an der Platte (3 Sekunden oder länger) um die Festplatte zu schützen,
6. Bitte halten Sie den NVR von Hitze entfernt
7. Bitte halten Sie den NVR belüftet

Bitte überprüfen Sie das System und warten es regelmäßig, um eine lange Funktionalität zu gewährleisten

 

Anhang

Die Maus unterstützt eine USB Verbindung

 

Anhang Mobile Verbindung

 

1. Software Download

[Android] Android Geräte können die Software „Smart meye“ direkt bei Google Play downloaden. Oder Sie können die Software von der CD erhalten

2. Mobile Verbindung

Installieren Sie die Software auf Ihren Handy, nachdem Sie die Fernüberwachung eingestellt haben.
[Name] Wählen Sie einen Namen den Sie möchten. Bitte wählen Sie keinen Namen aus, der schon in der Geräte Liste existiert.
[Adresse] IP Adresse, URL oder ID. Bitte beachten Sie das wenn URL verwendet wird, http:// Präfix sollten nicht enthalten sein.
[Port] Mobiler Anschluss im NVR
[Benutzer/ Passwort] Gleiche wie bei NVR
[Kanal Nummer] Gesamtzahl der Kanäle

Für ausführliche Anleitungen sollten Sie „smart meye user manual“ auf der CD lesen.