Bedienungsanleitung Minispion-Aufspürgerät und Kameralinsendetektor in Einem

1) Produktaufbau und Bezeichnungen

1: Vibrationsschalter

2: Scanfunktion der versteckten Kamera

3: Schalter zur Empflindlichkeitsanpassung

4: Rückendeckel

5: RF (Hochfrequenz) Signalstärke als 10-teiliger, farbiger Lichtpegel

6: Laser-LED-Lichter

7: Bildsucher der versteckten Kamera

8: Teleskopantenne

2) Verpackungsinhalt

1: 1x Hauptgerät (Kamera)

2: 1x Bedienungsanleitung (Online)

3: 2x AAA-Batterien

3) Stromversorgung

3.1) Um den Rückendeckel zu öffnen, schieben Sie es nach unten, in Richtung der Geräteunterseite.

3.2) Legen sie die Batterien, so wie im Bild zu sehen ist, ein.

3.3) Schließen Sie den Rückendeckel, indem Sie es nach oben schieben, in Richtung Geräteoberseite.

4) RF-Signalstärke als Lichtpegel

4.1) Die RF-(Hochfrequenz-)Signalstärke hat eine Reichweite von 10 Metern und wird in einem farbigen Lichtpegel dargestellt.

4.1.1) Stellen Sie den Schalter (3) auf eine hohe oder niedrige Empfindlichkeitsstufe ein. Die blaue LED am unteren Lichtpegel leuchtet auf, wie im Bild bei (A) zu sehen ist. Das Gerät ist nun eingeschaltet und befindet sich im Überwachungsmodus.

4.1.2) Wie im Bild bei (B) zu sehen, zeigt der farbige Lichtpegel, die jeweilige Signalstärke der Zielüberwachung an.

4.1.3) Wenn die Batterien schwach werden, schaltet sich die blaue LED aus, wie Sie bei (C) im Bild sehen können.

5) Lautloser Alarm dank Vibrationsmodus

Leiser und verdeckter Alarm in der Tasche: Sie können das Gerät problemlos in Ihrer Tasche verstecken, um unbeobachtet ein Signal aufzuspüren. Wenn das Gerät ein verdächtiges Abhör-Signal erkennt, warnt es Sie durch ein leises Vibrieren. Sie erfahren damit sofort, ob ein RF-Bug, ein Telefon-Bug oder eine GPS-Übertragung entdeckt wurde.

Hinweis: Der RF-Detektor muss hierfür eingeschaltet sein.

6) Anweisung zur Bedienung

5.1) Ziehen Sie die Antenne heraus und schalten Sie den Empfindlichkeitsschalter (3) auf die Stufe „High Sensitivity“. Wenn Sie das Gerät nun einschalten, leuchten alle zehn LED-Lichter des Signalpegels auf. Danach beginnt die Überwachung und es verbleiben in der Regel 1 bis 3 LED’s am leuchten.

5.2) Falls alle zehn LED’s weiterhin leuchten, ist das ein Hinweis auf eine starkes Signal in der Umgebung.

Hinweis: Wenn die Überwachung auf höheren Etagen stattfindet, ist das Signal stärker als üblich.

5.3) Wenn das Signal aus der Umgebung zu stark ist, kann das die Überwachung des Ziels beeinflussen. Verringern Sie in diesem Fall die Empfindlichkeit der Signalerkennung, indem Sie den jeweiligen Schalter auf „Low Sensitivity“ einstellen und die Antenne ein wenig hereindrücken.

Hinweis: WLAN ist ebenfalls ein RF-(Hochfrequenz-)Signal.

5.4) Die RF-Empfindlichkeitsanpassung kann zur Bestätigung eines gefundenen, unregelmäßigen Signals eingesetzt werden. Schalten Sie dazu den jeweiligen Schalter auf „Low Sensitivity“ und nähern Sie sich dem verdächtigen Ziel. Falls das Signal weiterhin stark bleibt, können Sie den Bildsucher einschalten, um das verdächtige Signal nochmals zu überprüfen.

5.5) Schalten Sie den Bildsucher (2) auf „On“ oder „Blink“, um die versteckte Kameralinse zu finden.

5.6) Schauen Sie durch den Bildsucher, von der Beobachtungsseite des Gerätes (7) aus.

5.7) Wie Sie im unteren Bild sehen können, leuchtet die versteckte Linse auf, wenn sie vom Laser-LED-Licht erkannt wird.