Bedienungsanleitung Warschau IP Kamera Serie

Wichtiger Hinweis: Die Bedienungsanleitung sowie die Software sind für
mehrere Kameras gemacht. Diese habe nicht immer die gleiche Ausstattung,
so dass Sie Punkte finden werden, die für Ihre Kamera nicht zutreffen.

Lieferumfang IP Kamera

Hinweis: Einige Modelle verfügen nicht über eine separate Antenne.

Installationsschritte IP Cam

Hinweis: Befolgen Sie bei der erstmaligen Nutzung der IP‐Kamera die oben genannten Schritte.

Installationskizze

Verbinden Sie die Kamera unter Verwendung des Internetkabels mit dem Router und unter Verwendung
des Netzkabels mit der Stromversorgung; siehe obige Abbildung.

Suchtool installieren

Suchtool CD

Legen Sie die CD ein und installieren Sie die folgende Software:

  1. Öffnen Sie die Datei „‘‘Browser view”,Open “HW“ und klicken Sie auf „OCX‐Setup“ — „Weiter“
    — „Installieren“ — „Fertig“
  2. Öffnen Sie die Datei “Search Tool” und kopieren Sie die “Search Tool” auf den Desktop, um
    sie dann zu öffnen.

IP-Kamera im LAN suchen

Starten Sie nach der ordnungsgemäßen Verbindung der Hardware die Suchfunktion; die IP‐Adresse
der Kamera wird dann automatisch angezeigt.

IP Suchtool

Hinweis: Falls die Suchfunktion die Mitteilung „Subnetzmaske stimmt nicht überein“ anzeigt,
klicken Sie auf „IP Match“.

Doppelklicken Sie auf die IP‐Adresse in der Suchfunktion.
In Ihrem Standard‐Browser erscheint nachfolgendes Anmeldefenster:

Einloggfenster IP Kamera

Hinweis: „admin“ ist sowohl der Benutzername als auch das Passwort.
(Aus Sicherheitsgründen ändern Sie bitte später den Benutzernamen und das Passwort des Kontos. Wenn Sie das Passwort ändern, bitte merken Sie sich das Passwort und notieren Sie es ggfs. Das Passwort kann aus Sicherheitsgründen nur in unserem Testlabor zurückgesetzt werden, was für Sie kostenpflichtig ist. )

Nach der Eingabe des richtigen Benutzernamens und Passworts erscheint die Anzeige
Login. Es können bis zu 6 Besucher gleichzeitig online sein.

Streamauswahl Überwachungskamera

Hinweis: Falls OCX bereits installiert wurde, können Sie sich direkt anmelden. Falls nicht, installieren
Sie bitte OCX.

A) Klicken Sie auf „OCX“ zum Herunterladen und Installieren Sie das Plugin nach dem Herunterladen.
B) Aktualisieren Sie die Webseite und melden Sie sich erneut an; danach erscheint die Anzeige
der Kameraübertragung.
C)Rufen Sie das Webinterface der Kamera mit dem Internet Explorer 11 auf.
D) Danach klicken sie rechts oben auf das Zahnrad und danach auf „Einstellungen der Kompatibilitätsansicht“.
E)In dem sich öffnenden Fenster auf „Hinzufügen“ und dann auf „Schließen“. Laden sie die Seite neu und alles sollte funktionieren.

Livevideo

Liveansicht IP Überwachungskamera

Menü

Einstellungen Icon

Klicken Sie auf das Zahnrad für die Einstellungen. Verschiedene Menüpunkte stehen Ihnen zur Verfügung.

WLAN Einstellungen

  1. Suchen Sie nach WLAN-Netzen im Umfeld und wählen Sie die gewünschte SSID.
  2. Vergewissern Se sich, dass alle Parameter denen des Routers entsprechen und geben Sie dann
    das Passwort für das Wi‐Fi‐Netzwerk ein.
  3. Klicken Sie „Überprüfen“, nach 30 Sekunden, es erscheint eine Mitteilung, ob die Wi‐Fi‐
    Einstellungen erfolgreich waren.
  4. Falls korrekt, kehren Sie zurück und wählen Sie „Übernehmen“; trennen Sie dann das Netzwerkkabel.

WLAN Einstellungen

Hinweis: Falls die Suchfunktion die IP‐Adresse der Kamera nicht finden kann, verbinden Sie das
Internetkabel erneut, um die Wi‐Fi‐Einstellungen zu überprüfen.
WIFI Check

Geräteinformationen

Lassen Sie sich Details zur IP-Kamera anzeigen.

Gerätedetails

Zeiteinstellungen

Wählen Sie einen NTP‐Server aus und klicken Sie dann auf „Übernehmen“. Wählen Sie die gewünschte Zeitzone aus und klicken Sie dann zum Anwenden auf „Übernehmen“.

Zeiteinstellungen

Aufnahmeeinstellungen Zeitplan

  1. Wählen Sie „Ein“
  2. Wählen Sie zwischen „Erste Übertragung“ und „Zweite Übertragung“
  3. Wählen Sie den Zeitplan für die dauerhafte Aufnahme aus
  4. Klicken Sie auf „Übernehmen“

Zeitplanprogrammierung

Alarmeinstellungen und Bewegungserkennung

Aktivieren Sie zunächst die Bewegungserkennung und wählen Sie den zu überwachenden Displaybereich aus. Sie können den Bereich je nach Bedarf auswählen.
Einstellung Bewegungserkennung

Sie können einen Zeitplan auswählen und wie die Kamera reagieren soll bei Bewegungserkennung bzw. Alarm. klicken Sie dann auf „Übernehmen“. Falls in dem konfigurierten Displaybereich eine Bewegung erkannt wird, werden die eingestellten Alarmreaktionen aktiviert (z.B. Bild speicher auf der SD-Karte).
Alarmmeldung

E-Mail und FTP Einstellungen

Die Konfigurationsanzeige der E‐Mail dient als Vorbereitung der Alarmfunktion. Sobald die Kamera
aufgrund einer Bewegungsmeldung ausgelöst wird, erhalten Sie eine E‐Mail mit Fotos.
Voraussetzung dafür ist, dass das Setup richtig durchgeführt und der Dienst getestet wurde. Hier ein
Beispiel zur Konfiguration eines Gmail‐Kontos:

E-Mail Einstellung IP Kamera
Hinweis: Diese Funktion ist nur verfügbar, sofern die IP‐Kamera mit dem Netzwerk verbunden ist. Falls Sie
Gmail verwenden, müssen Sie 465 als Port und TLS als SSL einstellen. Das wichtigste ist jedoch, dass Sie
überprüfen, ob Ihr E‐Mail‐Client SMTP aktiviert hat.

Ein FTP‐Dienst ist Voraussetzung für die Alarmfunktion. Sobald die Kamera aufgrund einer
Bewegungsmeldung ausgelöst wird, wird ein Foto per FTP hochgeladen. Voraussetzung dafür ist, dass Sie
den FTP-Dienst richtig konfiguriert und dessen Funktionsweise getestet haben. Zum Beispiel:

FTP Upload

Systemlog

Anzeige der Systemevents.

Events

Netzwerkeinstellungen

Unter „Netzwerkeinstellungen“ können Sie die IP‐Adresse, das Gateway und den Port ändern.

Netzwerkeinstellungen

DDNS

  1. Wählen Sie den DDNS‐Server aus, und geben Sie dann den DDNS‐Benutzernamen und dessen
    Passwort ein.
  2. Nach dem Absenden und Aktualisieren erscheint als DDNS‐Status die Anzeige „DDNS erfolgreich“.

DDNS

PTZ Einstellungen

Hier können Sie die PTZ‐Optionen konfigurieren.
PTZ Einstellungen

Benutzereinstellungen

benutzereinstellungen

Weitere IP-Kameras einfügen

  1. Aktualisieren Sie das Gerät in der LAN‐Suche; Sie finden dann andere Kameras, die mit dem
    gleichen LAN verbunden sind.
  2. Klicken Sie auf „zweite“ bis „neunte Straßenausstattung“, um die Kamera zur zweiten bis neunten Position hinzuzufügen
  3. Klicken Sie auf die gewünschte Kamera, um diese als 2. bis 9. Gerät hinzuzufügen. Geben Sie dann
    Benutzername und Passwort ein
  4. Klicken Sie auf „Übernehmen“
  5. Sie können bis zu 9 Kameras verwalten

Mehrere Geräte

Wartung

Diese Option ermöglicht Ihnen, die Kamera auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen und die
Firmware zu aktualisieren.

ONVIF-Einstellungen

Hier finden Sie die Einstellungen zum ONVIF-Protokoll.

onvif

Automatische Fotoaufnahme

Aufzeichnen von Bildern im Intervall auf MicroSD-Karte oder per FTP-Upload.
intervall

Maskierung von Privatbereichen

Wählen Sie den Bildschirmbereich aus (Sie können die Größe des Fensters ändern), klicken Sie
auf „Übernehmen“ und es erscheint ein verdunkelter Bildbereich. Das ist Optimal, wenn z.B. öffentliche Bereich nicht erfasst werden dürfen.
Maskierung von Privatbereichen

Bildeinstellungen

  1. Klicken Sie auf Übernehmen, um die Helligkeit, Sättigung, Schärfe, Belichtung und den
    Kontrast einzustellen.
  2. Klicken S ie auf die Anwendung, um den Belichtungsmodus und die Infrarotbeleuchtung einzustellen.
  3. Klicken Sie auf die Anwendungen, um die IR‐Cut‐Werte zu ändern.
  4. Wenn Sie auf „Standard“ klicken, werden alle Bildeinstellungen auf die Ausgangswerte zurückgesetzt.

Bildeinstellungen

FAQ

Passwort vergessen:

1) Kamera zurückstellen. Wenn das Gerät eingeschaltet ist, halten Sie die RÜCKSTELLUNGSTASTE 10
Sekunden lang gedrückt. Die Taste befindet sich an der Unterseite der Kamera. Bei Outdoor‐
Kameras befindet sich die weiße Rückstellungstaste am Ende des Netzkabels.
2) Nach der Rückstellung sind alle Werkseinstellungen wiederhergestellt, und „admin“ ist sowohl
Benutzername als auch Passwort.

Kein Video; im Browser erscheint nur ein schwarzer Bildschirm:

Hinweis: Falls nach dem Start von OCX ActiveX kein Live‐Video vorhanden ist, versuchen Sie, die
ActiveX‐Optionen über die IE‐Sicherheitseinstellungen zu aktivieren; gehen Sie dafür wie folgt
vor:
1 . Deaktivieren Sie den Firewall Ihres Computers.
2. Ändern Sie die ActiveX‐Einstellungen unter „IE“‐Browser > „Funktionen“ >
„Internetoptionen“ > „Sicherheit“ > „Benutzerdef. Pegel“ > „ActiveX‐Steuerung und
Plug‐Ins“. Wählen Sie für alle ActiveX‐Optionen die Einstellung „Aktivieren“:
Insbesondere:
Aktivieren: Ungekennzeichnete ActiveX‐Steuerungen herunterladen
Aktivieren: Initialisieren und verschriften Sie alle ActiveX‐Steuerungen, die nicht als sicher
gekennzeichnet sind
Aktivieren: ActiveX‐Steuerungen und Plug‐Ins starten

Weitere Infos zu ActiveX.

active-x

Zugriff per PC Software

Installieren und führen Sie die PC-Software aus. Danach wird ein
Anmeldefenster angezeigt.

Beachte: Sowohl Benutzername als auch das Passwort lauten “admin”, wie
unten angezeigt:

IP Camera Client
IP Camera Client

Klicken Sie auf “Gerät / Device”
Lokaler Zugang: Die Software sucht automatisch und zeigt die lokalen Kamera IP
Adressen an, wählen Sie durch ein Doppelklick auf die IP Adresse die passende aus.
Benutzername und Passwort eingeben, fertig.
Für Fernzugriff: Klicken sie auf “Zufügen”, und geben die P2P ID in “DID” ein.
(Sie können die P2P ID auf dem Kamera Etikett und der Verpackung
finden).
IP Camera Client

Wählen Sie das Fenster und klicken auf “Meine Geräte” und danach
Doppelklick auf den Kameranamen.

IP Camera Client

Zugriff per App

App Download
Bitte laden Sie die APP herunter und installieren diese, bevor Sie die
IP‐Kamera einrichten. Suchen Sie im Google Play Store und APP Store nach “Eview7“. Das Smartphone muss über WLAN verbunden sein mit dem Router, an dem die IP-Kamera verbunden ist.

    1. Verbinden Sie die Kamera mit dem Netzteil.
    2. Starten Sie die APP, tippen Sie auf „+“, um Zugriff auf die Funktion „Kamera
      hinzufügen“ zu erhalten. Tippen Sie dann auf die „Ein‐Tasten‐Einstellung“ und
      der nachfolgende Bildschirm wird angezeigt:

app

    1. Geben Sie das korrekte WLAN‐Passwort ein und tippen Sie auf „Konfiguration
      starten“, wie in dem unten abgebildeten Bild zu sehen:

app

Übersicht App

App Übersicht
Hier stehen Ihnen die folgenden Optionen zur Verfügung: „Video“, „Geräteliste“,
„Multimedia“ und „Nachricht“.
Auf dieser Mehrgeräteseite können Sie bis zu vier Kameras hinzufügen. Es werden
die folgenden drei Funktionen bereitgestellt:

Sie können das Video stoppen, indem Sie den Finger über das Video‐Miniaturbild
ziehen. Um die Aufnahme im Vollbildmodus anzuzeigen, führen Sie einen
Doppelklick auf das entsprechende Miniaturbild aus.

Klicken Sie auf das Symbol in der oberen linken Ecke des Bildschirms, um auf das
Menü zuzugreifen.

Geräteliste:
App
In der Geräteliste werden die angeschlossenen Kameras angezeigt. Hier werden die
folgenden vier Funktionen bereitgestellt:

Klicken Sie in der oberen linken Ecke des Bildschirms auf die Schaltfläche
„Bearbeiten“, um Zugriff auf die Geräteeinstellungen zu erhalten, wenn Sie die
Parameter eines oder aller Geräte ändern oder löschen möchten.

Klicken Sie in der oberen rechten Ecke des Bildschirms auf „+“, um eine neue
Kamera hinzuzufügen.

Um die Einstellungen eines Gerätes einzurichten oder zu ändern, klicken Sie auf
das Symbol auf der rechten Seite neben der jeweiligen Kamera.

Klicken Sie auf das Kamera‐Miniaturbild, um die Vollbildanzeige zu aktivieren.

Multimedia:
App

Multimedia umfasst die Foto‐ und Videoverwaltung. Es werden die folgenden drei
Funktionen bereitgestellt:

Klicken Sie auf die Schaltfläche [Bild|Video], um auf eine Liste aller Fotos
und Videos zuzugreifen.
Klicken Sie auf die Schaltfläche [Fernbedie..], um ein Video ferngesteuert
anzuzeigen.
Klicken Sie auf ein Datum, um das Video des gewählten Tages anzuzeigen.

Alarmereignisse / Nachricht
App
Nachricht umfasst alle Alarmereignisse, die von der/den angeschlossenen Kamera/s
aufgenommen wurden.

Um die Alarmereignisse anzuzeigen, klicken Sie auf den gewünschten Kamera‐
Menüpunkt.

App‐Verwaltung
Die App‐Verwaltung erlaubt Ihnen, individuelle Einstellungen vorzunehmen und
enthält ebenfalls die Hilfe‐Funktion für die APP. Auf dem Bildschirm stehen 7
Optionen zur Verfügung: „Flussstatistiken“, „Nachrichtenton“, „Netzwerk begrenzt“,
„Oberfläche“, „Hilfe“, „Push“, „Über“.
app-verwaltung
Traffic:
traffic
Hier wird der verwendete Netzwerkverkehr angezeigt. Es werden die Traffic‐
Statistiken für das Mobilfunknetz und das WLAN angezeigt.
Hier werden die folgenden drei Funktionen bereitgestellt:

Indem der graue Schieberegler über den Bildschirm geschoben wird, werden die
Statistiken für das Mobilfunknetz und WLAN angezeigt.

Durch klicken auf die Schaltfläche „Bearbeiten“ in der oberen rechten Ecke des
Bildschirms, können Sie Grenzwerte für das Mobilfunknetz und das WLANNetzwerk
konfigurieren. Diese Einstellung hat keinen Einfluss auf die Nutzung
der App, sondern bietet nur eine intuitive Erinnerung über den genutzten
Datenverkehr im Mobilfunk‐ und WLAN‐Netzwerk.

Durch Klicken auf die Schaltfläche „Zurücksetzen“ am unteren Rand des
Bildschirms, können Sie den Datenverbrauch für das Mobilfunk‐ und WLANNetzwerk
löschen.

Nachrichtenton
Hier können Sie den Nachrichtenalarmton aktiveren bzw. deaktivieren.

Netzwerkbeschränkung:
Hier können Sie einstellen, dass das Video nur dann geöffnet werden kann, wenn das
Handy mit einem WLAN‐Netzwerk verbunden ist.

Oberfläche:
Oberfläche
Hier können Sie das Erscheinungsbild der App verändern. Derzeit stehen die Farben
Blau, Grün oder Gold zur Verfügung.

Hilfe:
Unter „Hilfe“ finden Sie die Hilfewebseite für die App. Der Inhalt der Webseite ändert
sich entsprechend des Bildschirms, den Sie verwenden.

Push:
Pushalarm
Unter „Alarm Push“ können Sie konfigurieren, ob Sie Alarm Benachrichtigungen
erhalten möchten oder nicht. Nach einer Deaktivierung erhalten Sie keine
Alarmmeldungen mehr.

Über uns:
Über uns
Auf dem Bildschirm „Über uns“ werden wichtige App‐Informationen angezeigt, wie
Name, Version, usw.

Kamera hinzufügen:
Mithilfe dieses Bildschirms können Sie der App neue Kameras hinzufügen. Es stehen
die drei Funktionen „Kamera manuell hinzufügen“, „Scan QR‐Code“ und „LAN‐Suche“
zur Verfügung.
Kamera hinzufügen

Kamera manuell hinzufügen

Geben Sie die Geräteinformationen (ID, Konto, Passwort) ein und klicken Sie auf
die Schaltfläche „Speichern“ oben rechts auf dem Bildschirm.

Eine Kamera durch Scannen des QR‐Codes
hinzufügen.
QR Code scannen

Zum Scannen geben Sie bitte den QR‐Code in das Scanfeld ein. Dann wird die Geräte‐
ID‐Nummer gescannt. Nachdem der Scan abgeschlossen ist, müssen Sie nur das
Konto und das Passwort des Gerätes eingeben und die Kamera wird automatisch zu
der Geräteliste hinzugefügt.

LAN‐Suche:

lan-suche

Für LAN sind zwei Voraussetzungen erforderlich:
Das Mobilgerät muss mit den lokalen Netzwerk verbunden werden.
Die Kamera muss sich im selben Netzwerk befinden.

Nachdem die App die Kamerasuche abgeschlossen hat, klicken Sie auf das neue
Menüelement. Dies führt sie zu dem Bildschirm „Kamera hinzufügen“, in dem Sie die
Konfiguration ändern und das Gerät speichern können.

Ein‐Tasten‐Einstellfunktion (Handy ist mit einem WLAN verbunden.
Verbinden Sie die Kamera mit der Stromversorgung (Sie müssen
das Ethernet‐Kabel nicht anschließen).
Starten Sie die App, klicken Sie auf das Symbol „+“ und es wird der Bildschirm
„Kameradisplay hinzufügen“ angezeigt. Klicken Sie in diesem Bildschirm auf
die Option „Ein‐Tasten‐Einstellung“ und der nachfolgende abgebildete
Bildschirm wird angezeigt:

eine-taste

Geben Sie das korrekte WLAN‐Passwort im Feld PWD (Passwort) ein und klicken
Sie auf „Konfiguration starten“, wie in dem unten abgebildeten Bild gezeigt:
eine-taste

Warten Sie ca. 1 Minute. Wählen Sie dann das entsprechende Gerät und
geben Sie das Passwort ein, klicken Sie auf „Speichern“, um sich mit dem
WLAN zu verbinden.

Kameraeinstellungen

Der Bildschirm für die Kameraeinstellungen enthält die folgenden Optionen:
„WLAN“, „Benutzer“, „FTP“, „E‐Mail“, „Alarm“, „SD‐Karte“, „Zeitzone“.

kamera-einstellungen

WLAN Einstellungen

Die WLAN‐Einstellungen werden für die Aktivierung/Deaktivierung des
Kamera‐Zugangs über WLAN verwendet.

WLAN Einstellungen

WLAN‐Einstellung: Klicken Sie auf die gewünschte WLAN‐SSID, geben Sie auf
dem nächsten Bildschirm das Passwort ein und die Kamera wird mit dem WLAN
verbunden (ein Neustart der Kamera ist normal)

Benutzereinstellungen
Benutzer‐Einstellungen werden für die Einrichtung und Änderung des
Benutzerkontos und des Passwortes verwendet. Sie können bis zu
drei Kontoarten haben (Administrator, Betreiber, Gast)
benutzer-einstellungen

Nach der Benutzereinstellung wird die Kamera einen Neustart durchführen.

FTP‐Einstellungen
Die FTP‐Einstellungen dienen dazu, das Filmmaterial
hochzuladen, wenn die Bewegungserkennung aktiviert ist
ftp-einstellungen

E‐Mail‐Einstellungen
Konfiguration der Alarmmeldungen der
Kamera.

e-mail-einstellungen

Alarmeinstellungen
Alarmeinstellungen werden für die Konfiguration der Parameter für die
Bedingungen der Alarm‐Push‐Meldung verwendet. Bitte beachten Sie, dass die
HW‐Serie‐Kameras nicht mit einem EA‐Alarm ausgestattet sind.

alarmeinstellungen

SD‐Karteneinstellungen

Die SD‐Karteneinstellungen werden für die Überprüfung des SD‐Kartenstatus
und die Konfiguration der Aufnahmezeit verwendet.

SD-Karte

Zeitzoneneinstellung

zeitzone

Video‐Fernwiedergabe
Video‐Fernwiedergabe wird für die ferngesteuerte Wiedergabe des auf der SD‐Karte
aufgezeichneten Videos verwendet. Um auf diese Funktion zuzugreifen, klicken Sie in
der oberen rechten Ecke des Multimediabildschirms auf die Schaltfläche „Fernbedienung“

Vollbild‐Echtzeit‐Anzeige

Die Vollbild‐Echtzeit‐Anzeige kann durch einen Doppelklick auf das Video‐
Miniaturbild auf dem Bildschirm „Video“ und nachfolgendem Klick auf das mit
„online“ markierte Gerät in der Geräteliste ausgeführt werden.

vollbild

Auf diesem Bildschirm können Sie die Auflösung ändern, Momentaufnahmen
aufzeichnen und die Kamera schwenken/neigen.

Schaltflächen von oben links nach oben rechts: Funktionsliste, nach links &
rechts drehen, nach oben und unten drehen, Vollbild an‐/ausschalten,
Voreinstellungen, Schließen

Schaltflächen von links oben nach links unten: Spiegelbild, Bild nach oben &
unten kippen, Helligkeit, Kontrast, Standardkonfiguration

Schaltflächen von unten links nach unten rechts: Audio wiedergeben/stoppen,
Schnappschuss, Video, Pixel‐Einstellung Videobild, Alarm an/aus, Lampe an/aus,
Bild vergrößern, Bild verkleinern

Lokale Multimedia‐Dateiverwaltung
Die lokale Multimedia‐Dateiverwaltung umfasst die Foto‐ und Videoverwaltung.

Fotoverwaltung

Wählen Sie den Geräteeintrag. Danach können Sie die auf der Kamera gespeicherten
Fotos anzeigen.
Auf diesem Bildschirm können Sie auf das gewünschte Foto klicken, es im Vollbild‐
Modus anzeigen und bearbeiten. Klicken Sie auf dieser Seite auf ein Foto, dann
können Sie zur Anzeige in den Vollbild‐Modus wechseln, und ein Foto oder alle Fotos
bearbeiten oder löschen.

Videoverwaltung

videoanzeige
Wählen Sie eine der verfügbaren Kameras aus. Dann können Sie das Video von
diesem Gerät anzeigen.
Auf diesem Bildschirm können Sie auf eine Videodatei klicken, die Sie anzeigen
möchten und die Schaltfläche „Bearbeiten“ betätigen, um das Video zu löschen.

Alarm-Push-Funktion
Nachdem Sie die Bedingungen für die Alarm‐Push‐Funktion für jede Kamera festgelegt haben, werden Sie jedes Mal, wenn der Alarm ausgelöst wird, per E‐Mail benachrichtigt. Um eine Alarmmeldung zu empfangen, selbst wenn die App nicht ausgeführt wird, klicken Sie wie in der folgenden Liste angezeigt, auf die Kamera, um die Alarm‐Push‐Funktion für das gewünschte Gerät zu aktivieren.

Fehlerbehebung: Unscharfes Bild

Wenn das Bild unscharf ist, kann es notwendig sein, den Autofokus neu zu justieren.

  1. Loggen Sie sich im Browser in die Oberfläche der IP-Kamera ein. Wählen Sie das Preset „84“ und klicken Sie „Call“. Nach dem Klick auf „Call“ wird das Videobild ruckeln. Die Linse richtet sich selbst aus und das Bild sollte scharf werden.
  2. Hilft das nicht, wählen Sie das Preset „99“ (oder 103) aus und warten Sie für ca. 30 Sekunden. Die Kamera löscht ihren Fokus-Speichert und führt eine automatische Detektion aus. Wenn die Zoom-Taste nach dem Aufrufen des Presets weiterhin funktioniert, heißt dass, dass die Rekalibrierung der Fokussierung fehlerhaft war. Rufen Sie erneut das Preset „99“ (oder 103) auf. Warten Sie für ca. 2 Minuten, bis keine Bewegungen der Linse mehr erfolgen.
  3. Ist das Bild dann weiterhin unscharf, wählen Sie 86 und „Call“. Drücken Sie Fokus „+“ und „-“ so lange, bis das Kamerabild scharf wird. Wählen Sie erneut 86 und „Call“, die Linse speichert von Fokuspunkt und bewegt sich etwas. Stellen Sie das Bild dann wieder klar ein und wählen Sie erneut 86 und „Call“. Das Prozedere wiederholen Sie 6-mal. Die Kamera führt dann erneut die Autodetektion durch.