Die weltweit erste Android-Wärmebildkamera

Mit der weltweit ersten Wärmebildkamera (thermal imaging camera) für Android-Smartphones bietet ALONMA aktuell ein Highlight-Produkt für die diskrete Überwachung in kompletter Dunkelheit an. Das handliche Gerät wird einfach mit dem Android-Smartphone verbunden und verfügt über eine Halterung mit Griff, an dem das Telefon direkt angebracht wird. Dadurch ergibt sich eine sehr handliche Funktionseinheit, die Personen und Tiere in bis zu 500 Metern Entfernung und Fahrzeuge bis 1,5 Kilometern Entfernung darstellen kann.

Interesse? Kontaktieren Sie uns!

Wärmebildkamera für Android

Smartphone-Thermographiekamera für kleines Geld

Die Wärmebildkamera mit Wechselobjektiven und im Verhältnis zu anderen Produkten in der Preisklasse sehr hoher Auflösung wird mit der Halterung einfach an das Smartphone angeklemmt und mittels einer dazugehörigen App verwendet. Dafür wird die Kamera per Micro-USB mit dem Smartphone verbunden. Die Stromaufnahme beträgt unter 0,5 Watt.

Bei der Android-App für die Thermokamera handelt es sich um eine offene Plattform, sodass weitere Apps, die zum Beispiel die Smartphone-eigene Kamera mitbenutzen, denkbar sind. Durch den verhältnismäßig großen Bildschirm der meisten Smartphones ergibt sich ein sehr einfaches Monitoring der Wärmebildaufnahmen. Durch die Auflösung von 384 x 288 Pixel ergibt sich ein klares Bild, mit dem die Wärmequellen bereits eindeutig Objekten zugeordnet werden können. Damit eignet sich die Mini-Wärmebildkamera bereits für die Energieplanung, die Bauthermographie, sowie das Aufspüren von Tieren und Personen. Förster haben mit der Thermalkamera zum Beispiel die Möglichkeit, in völliger Dunkelheit Wild in der Umgebung zu erkennen.


Tipp: Sie können hier die Android-Smartphone-Wärmebildkamera kaufen.


 

Wechselbare Wärmebildobjektive und Nachtsicht

Mithilfe der leicht wechselbaren Objektive ist zudem ein flexibler Einsatz möglich, der Weitwinkel und Tele umfasst.

 

Ein Objektiv mit 19mm Festbrennweite gehört zum Lieferumfang. Optinal erhältlich sind ein Tele-Objektiv mit 19° x 14° und ein Weitwinkel-Objektiv mit 55° x 41°. Die Linsen bestehen aus Metall, da bei einer Wärmebildkamera Infrarot-Licht aufgenommen wird, das im nicht mehr sichtbaren Wellenlängenbereich liegt. Die Smartphone-Wärmebildkamera kann einen Bereich von 7,5 bis 14 Mikrometer erfassen. Das Wärmebildgerät reicht für die sichere Erkennung von Fahrzeugen auf 1,5 Kilometer und die Erfassung von Personen auf 500 Meter. Dabei werden Temperaturen von 5 bis 100 Grad Celsius von der Thermographiekamera erkannt.

 

Bauthermographie und Energieberatung mit der Thermokamera

Entsprechend der hohen Empfindlichkeit in dieser Preisklasse bietet sich die Mini-Wärmebildkamera mit Smartphone App gut für Bautechniker an.

Wasser- und Stromleitungen können mithilfe der kleinen Kamera aufgespürt auf 2 Grad genau bestimmt werden. Das ist zwar nicht auf höchstem professionellen Niveau, reicht aber für die meisten Anwendungen in der Branche aber vollkommen aus. Sehr gut ist auch, dass Kältebrücken im Mauerwerk und an Fenstern mit dem Wärmebildgerät sehr schnell erkannt und anschließend fachlich behoben werden können. Entsprechend eignet sich die handliche Android-Wärmebildkamera auch optimal zur Energieplan-Erstellung.

Wanzen und versteckte Kameras aufspüren

Sicherheitsdienste und Detektive können die Android-Wärmebildkamera optimal nutzen, um versteckte Überwachungsgeräte in Haushalten und Firmen ausfindig zu machen. Besonders Mini-Speicherkameras, die verdeckt eingesetzt wurden, sind für den Laien ohne technische Hilfsmittel so gut wie nicht auffindbar. Sie sind weder durch ein ausgehendes Funksignal, noch durch ein Betriebsgeräusch zu erkennen.

 

Das Android-Wärmebildgerät zeigt Ihnen Temperaturabweichungen auch in technischen Geräten. Autobomben, Sprengsätze, Wanzen und Waffen können so gefunden werden.

Mit der Thermographiekamera, die auch als Nachtsichtgerät eingesetzt werden kann, werden versteckte Überwachungskameras schnell gefunden, da sie im Betrieb Wärme erzeugen und sich auf diese Weise von der sonstigen Umgebung unterscheiden. Denkbar ist mit einer solchen Wärmebildkamera sogar das Aufspüren von Minikameras, die in technische Geräte eingebaut wurden, da thermische Differenzen von 2 Grad bereits zuverlässig erkannt und dargestellt werden. Für das Finden von Wanzen und sonstigen Abhörgeräten ist das preiswerte und flexible Thermographiegerät daher gut geeignet.

 

Einbrecher in der Dunkelheit sofort erkennen

Nachtwächter ist die Android-Wärmebildkamera ein sinnvolles Arbeitsmittel. Auf Betriebsgeländen herumlaufende Tiere können blitzschnell von echten Gefahren durch Einbrecher unterschieden werden. Die Intervention kann hier punktgenau stattfinden und erhöht die Sicherheit der Mitarbeiter erheblich, da diese nicht auf eigene Faust mit einer Taschenlampe nach Eindringlingen suchen müssen und zum Opfer werden. Selbst bei Einsatz von Nebelmaschinen in Gebäuden weist die Thermographiekamera für Android-Smartphones den Weg und zeigt sich weitgehend unbeeindruckt von der für den Menschen enormen visuellen Störung.

 

Personen die im Dunkeln flüchtig sind, können zudem wesentlich einfacher verfolgt werden und eventuelle Komplizen, die mit einem Fluchtauto in der Nähe eines Betriebsgeländes parken, werden auf weite Distanzen schon detektiert. Damit kann ein Sicherheitsteam punktgenau strategisch handeln und ist bei der Ausführung des Schutzauftrages deutlich effektiver. Zur Beweisaufnahme kann auch das Wärmebild-Video direkt aufgenommen worden. Die Wärmebildkamera mit Aufzeichnung kann entsprechend auch behördliche Ermittlungen unterstützen und möglicherweise als Beweismittel in einem Gerichtsverfahren angeführt werden.


Tipp: Sie können sich die Mini-Thermokamera hier ansehen.


 

Waffen, Autobomben und GPS-Tracker detektieren

Für die Polizei und den Personenschutz kann die Smartphone-Wärmebildkamera ebenfalls sehr hilfreich sein, da unter der Kleidung getragene Waffen oder Sprengsätze schnell erkannt werden können. Gleiches gilt im Übrigen für das Erkennen von Autobomben, versteckten GPS-Trackern oder am Körper getragene Wanzen. Bei Einsätzen werden außerdem eventuelle Geiseln oder im Gebäude verbleibende Personen schneller erkannt. Rettungskräfte erhalten durch die Thermographiekamera wichtige Indizien zur Erkennung von verletzten Personen in unwegsamen Gebieten oder bei Nachteinsätzen. Auch groß angelegte Suchaktionen können durch den Einsatz von Trupps, die mit einer solchen Thermokamera für Android-Smartphones ausgerüstet sind, unterstützt und beschleunigt werden.

Interesse? Kontaktieren Sie uns!