Wir liefern nur an Gewerbetreibende, Freiberufler, Selbstständige und Behörden, aber nicht an private Verbraucher! Warum?
Benötigen Sie Hilfe bei der Auswahl der richtigen Überwachungskamera(s)? Nutzen Sie unser Kontaktformular und wir empfehlen Ihnen die passende Videoüberwachungs-Technik.
Wir machen Betriebsurlaub vom 24. Dezember 2018 bis einschließlich 04. Januar 2019
Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 2

Bullet Kamera mit WLAN, 4K Auflösung und Nachtsicht

Die wohl bekannteste Bauform einer Überwachungskamera ist die Bullet-Kamera. Diese hat einen statischen Blickwinkel (oftmals 60° oder 90°) und je nach Modell eine zusätzliche Zoom-Funktion. Bei der Ausrichtung, wird die Kamera in eine feste Stellung positioniert. Die fixierte Ausrichtung der Bullet-Kamera ist geeignet für die Überwachung einer abgegrenzten Fläche. In Kombination mit weiteren Bullet Kameras, kann ein effektives Überwachungskamera Set zusammengestellt werden.

Wenn Sie sich fragen, welche Überwachungskamera brauche Ich und verschiedene Anforderungen an eine Überwachungskamera haben, werden Sie bei den Bullet Kameras die größte Vielfalt finden. Bullet Kameras gibt es mit variablen Auflösungen, die bei HD starten und über Full HD hoch gehen bis zu UHD 4K. Außerdem sind verschiedene Nachtsicht-Reichweiten üblich, die sich im Bereich zwischen 20 und 80 Metern einordnen. Dazu kommen viele weitere Funktionen, die ideal zur Hausbüberwachung und Grundstückssicherung sind, wie unterschiedliche Modi für den Alarm, intelligente Bewegungserkennung oder Geräuschaktivierung.

Neben den funktionalen Elementen, bietet auch das System viele Vorteile. In der Regel stehen Ihnen bei jeder Netzwerkkamera  kostenlose Tools für den Zugriff zur Verfügung. Damit können Sie weltweit Ihre Kamera einsehen und diese mit Ihrem Smartphone, Tablet, Laptop oder Computer bedienen. Hierzu zählen üblicherweise eine Web-Software (die Sie per Browser aufrufen), eine PC-Software und eine App, die Sie aus dem jeweiligen Store für Android und iOS herunterladen können.

Die wohl bekannteste Bauform einer Überwachungskamera ist die Bullet-Kamera . Diese hat einen statischen Blickwinkel (oftmals 60° oder 90°) und je nach Modell eine zusätzliche Zoom-Funktion.... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bullet Kamera mit WLAN, 4K Auflösung und Nachtsicht

Die wohl bekannteste Bauform einer Überwachungskamera ist die Bullet-Kamera. Diese hat einen statischen Blickwinkel (oftmals 60° oder 90°) und je nach Modell eine zusätzliche Zoom-Funktion. Bei der Ausrichtung, wird die Kamera in eine feste Stellung positioniert. Die fixierte Ausrichtung der Bullet-Kamera ist geeignet für die Überwachung einer abgegrenzten Fläche. In Kombination mit weiteren Bullet Kameras, kann ein effektives Überwachungskamera Set zusammengestellt werden.

Wenn Sie sich fragen, welche Überwachungskamera brauche Ich und verschiedene Anforderungen an eine Überwachungskamera haben, werden Sie bei den Bullet Kameras die größte Vielfalt finden. Bullet Kameras gibt es mit variablen Auflösungen, die bei HD starten und über Full HD hoch gehen bis zu UHD 4K. Außerdem sind verschiedene Nachtsicht-Reichweiten üblich, die sich im Bereich zwischen 20 und 80 Metern einordnen. Dazu kommen viele weitere Funktionen, die ideal zur Hausbüberwachung und Grundstückssicherung sind, wie unterschiedliche Modi für den Alarm, intelligente Bewegungserkennung oder Geräuschaktivierung.

Neben den funktionalen Elementen, bietet auch das System viele Vorteile. In der Regel stehen Ihnen bei jeder Netzwerkkamera  kostenlose Tools für den Zugriff zur Verfügung. Damit können Sie weltweit Ihre Kamera einsehen und diese mit Ihrem Smartphone, Tablet, Laptop oder Computer bedienen. Hierzu zählen üblicherweise eine Web-Software (die Sie per Browser aufrufen), eine PC-Software und eine App, die Sie aus dem jeweiligen Store für Android und iOS herunterladen können.

Zuletzt angesehen