Bedienungsanleitung London PTZ Überwachungskamera

dic[Hinweis] Diese Bedienungsanleitung gilt für mehrere Kameras. Nicht jede der hier abgebildeten Funktionen ist daher auch bei Ihrer Kamera gegeben.

Hardwareverbindung

Verbinden Sie die IP-Kamera mit dem Netzwerk per Ethernetkabel und mit der Spannungsversorgung per Netzteil.

Zugriff per Browser

Als Standard-IP ist in der Kamera 192.168.1.18 eingestellt. Für einen Zugriff mit dem PC muss dieser sich im gleichen IP-Bereich (sprich: 192.168.1) befinden. Später kann man die IP der Kamera im Browsermenü an das eigene Netzwerk anpassen wenn notwendig.

Geben Sie im Internet Explorer 11 die IP 192.168.1.18 ein. Loggen Sie sich ein (Name: admin / Passwort: admin).

Beim ersten Zugriff werden Sie gefragt, ob Sie die ActiveX-Steuerung für die IP-Kamera installieren wollen. Das Installation führen Sie bitte durch. Nach der Installation fragt der Internet Explorer noch einmal nach, ob das Plugin ausgeführt werden soll. Das bejahen Sie bitte. Dann erhalten Sie das Livebild der Überwachungskamera.

Weitere Hilfestellungen zu ActiveX.

Livebildansicht

Videobildeinstellungen

Videobildeinstellungen

Stream Type: Als Standard wird der Major Stream mit H.264-Codec angezeigt. Der Minor Stream bietet eine geringe Auflösung. Der MJPEG-Stream den MJPEG-Codec.

Video Size: Originalgröße (1x), halbe Größe, Anpassung ans Fenster (Fit)

Play Mode: Live (ohne zeitliche Verzögerung, Ruckeln möglich), Fluid (ohne Ruckeln, zeitliche Verzögerung möglich)

Color Mode: Farbmodus auswählen

Luminance: Beleuchtungsmodus auswählen

PTZ Steuerung

PTZ Steuerung

Bewegungen Sie die Kamera mit den Pfeiltasten in die jeweilige Richtung.

Pan speed = Geschwindigkeit beim Schwenken (1 – 8)

Tilt speed = Geschwindigkeit beim Neigen (1 – 8)

PTZ Funktionen

PTZ Funktionen

Wiper = Scheibenwischer aktivieren oder deaktivieren

Defogging = Defog-Funktion aktivieren oder deaktivieren

Preset = Rufen Sie ein Preset auf (1 bis 254) mit Klick auf Call

Autopan = Automatisches Schwenken

Pattern = Abfahren von Pattern

Tour = Tour abfahren

Shortcuts

Die vier Buttons stehen für vier Funktionen:

Screenshot, Videoaufnahme, Audioeingang aktivieren, Audioausgang aktivieren.

Den Speicherpfad für Screenshots und Videoaufnahmen können Sie in den Einstellungen variieren. Screenshots werden im Dateinamen mit aktuellem Datum/Zeit und IP-Adresse gesichert.

Beispiel: 20172106_221325_125_01_192.168.1.100.jpg

Einstellungen

Systemeinstellungen

Einstellungen

Diese Übersichtsseite zeigt die aktuellen Einstellungen und Details zur IP-Kamera.

Version = Firmware-Version

Time Zone = Zeitzone

Product Info = Produktbezeichnung

SerialNum  = Seriennummer

Network settings = IP-Adresse und andere Angaben

Alarm settings = Netzwerk-Alarmeinstellungen

NTP settings = NTP Server

H.264 Videosettings = Aktuelle Videobild- und Codeceinstellungen

Zeiteinstellung

Zeiteinstellung

Timezone = Ändern Sie die Zeitzone.

Daylight saving time = Sommerzeit aktivieren  / deaktivieren

NTP = Zeitserver einstellen

Sync Time = Zeitpunkt der täglichen Synchronisation mit dem Zeitserver

Sync Intervall = Intervall der Synchronisation mit dem Zeitserver

Local Synchronisation = Zeit mit dem zugreifenden PC synchronisieren

Erweiterte Systemeinstellungen

Systemeinstellungen

File Import = Firmwareupdate durchführen

Factory Settings = Auf Werkseinstellungen zurücksetzen

Reboot = IP-Kamera neustarten

Netzwerkeinstellungen

Netzwerkeinstellungen

Network = Ändern Sie die IP-Adresse und weitere Netzwerkeinstellungen der IP-Kamera. Sie können die Kamera auch auf DHCP stellen, so dass diese sich automatisch eine IP vom Router holt.

PPPOE = Bei Bedarf kann PPPOE konfiguriert werden

FTP

Legen Sie einen FTP-Server fest, bei dem z.B. bei Bewegungserkennung ein FTP Upload von Fotos erfolgen kann.

E-Mail-Einstellungen

Stellen Sie eine E-Mail-Adresse ein, über die im Alarmfall eine E-Mail gesendet wird.

Server IP = E-Mail-Server

From = Absende-E-Mail

To = Empfänger-E-Mail

CC = Zweite Empfänger-E-Mail

Authentication = Einloggen notwendig (on = ja, off = ja)

User name = Benutzername
Password = Passwort

HTTPS

Laden Sie ein HTTPS-Zertifikat hoch, um die Kamera über HTTPS statt HTTP aufrufen zu können.

802.1x

Aktivieren Sie die 802.1X Authentifizierung

qos

Verändern Sie die Dienstgüte.

IGMP

Nutzen Sie bei Bedarf das Multi-Cast-Protokoll IGMP.

SIP

GPS-fähige Kameras können ihren Standort regelmäßig übertragen.

DDNS

Richten Sie z.B. bei dynamischer WAN-IP einen DDNS-Server für den einfachen Fernzugriff ein. Nicht notwendig, wenn Sie den P2P-Fernzugriff verwenden.

Porteinstellung

Ändern Sie bei Bedarf die Ports für den Zugriff auf die IP-Kamera.

Kameraeinstellungen (Camera)

Basic Settings – grundlegende Einstellungen

Basic-Settings

Analog Output = Aktivieren oder deaktivieren Sie den analogen Videoausgang

PowerFrequency = Bildfrequenz auswählen

Horizon Mirror = Bild horizontal spielgen

Vertical Mirror = Bild vertikal spiegeln

BLC = Gegenlichtkompensation aktivieren / deaktivieren

BLC Level = Stärke der Gegenlichtkompensation einstellen

DeadPixelCorrect = Korrektur toter Pixel

WDR = Größe Dynamikbandbreite aktivieren / deaktivieren

WDR Level = Stärke der Wide Dynamic Range ändern

3D Noise Debase = Rauschreduktion aktivieren / deaktivieren

3D Noise Level = Stärke der Rauschreduktion einstellen

Bildeinstellungen (Expose Set)

Expose-Settings

Exposure Mode = Belichtungsmodus

MaxShutter = Max. Verschlusszeit

AGC Max =  automatische Verstärkungskontrolle

SceneSelect = Bei der Auto-Einstellung ermittelt die Kamera selbst die passende Einstellung zur Umgebung. Machen Sie alternativ eine feste Vorgabe.

AutoAperture = Automatische Blendeneinstellungen aktivieren / deaktivieren

ColortoBlack = Einstellung, wann das Bild zu schwarz/weiß werden soll

Color Mode = Farbeinstellungsmodus

LowLumLevel = Niedrige Belichtung

IR Brightness: Infrarot Helligkeit

AEBrightness: Schwellenwert einstellen

Bildeffekte / Effect Set

Effekt-Einstellungen

Ändern Sie Schärfe (Sharpness), Helligkeit (Brightness), Kontrast (Contrast) und Sättigung (Saturation) im Videobild.

Weißabgleich / White

Weißabgleich

Wählen Sie einen automatschen Weißabgleich (Whitebalance) oder stellen Sie diesen manuell ein.

reset

Drücken Sie die Reset-Taste, um die Einstellungen zurückzusetzen.

Audio & Video

Audio und Video

Stream Type = Wählen Sie den Stream aus.

Resolution = Wählen Sie die Auflösung für den Stream aus.

Frame Rate = Wählen Sie die Bilder pro Sekunde aus (FPS)

Bitrate Type = Wählen Sie die Art der Bitrate aus (CBR oder VBR)

Birate = Legen Sie die Bitrate fest (bei CBR)

I/P Rate = Bestimmen Sie die I/P-Rate

Videoquality = Legen Sie die Videobildqualität fest (bei VBR)

Audio enable = Aktivieren Sie den Audioeingang

Sample Rate = Legen Sie die Sample-Rate für das Audiosignal fest

OSD – Bildeinblendungen

Bildeinblendungen

Text = Blenden Sie den unter dem Punkt „Context“ veränderbaren Text im Bild ein (on = ein; off = aus)

Time OSD = Zeit einblenden

Date OSD = Datum einblenden

Date Format = Zeit- und Datumsformat

X/Y = Ändern Sie die Position der jeweiligen Einblendung

Bewegungserkennung / Motion

Bewegungserkennung einstellen

Aktivieren Sie bis zu vier Zonen mit dem Häckchen. Klicken Sie bei einer Zone auf „Draw“, um mit der Maustaste im Videobild den Bereich der Bewegungserkennung einzustellen.

Geben Sie dem Fenster einen Namen (z.B. Eingangstür). Regeln Sie die Empfindlichkeit (Sensitivity) und sichern Sie die Einstellungen mit „Save“.

Maskierung von Privatbereichen / Privacy

Privatbereiche

Aktivieren Sie bis zu vier Zonen mit dem Häckchen. Klicken Sie bei einer Zone auf „Draw“, um mit der Maustaste im Videobild den Bereich der Maskierung einzustellen. Geben Sie dem Fenster einen Namen (z.B. Straße). Speichern Sie mit „Save“.

Speicherpfad / Path

Speicherpfad

Photo saving path = Legen Sie den Speicherpfad für Fotos fest, mit „Browse“ durchsuchen Sie Ihren PC

Format = Legen Sie das Fotoformat fest

Video saving path = Legen Sie den Speicherpfad für Videos fest, mit „Browse“ durchsuchen Sie Ihren PC

Format = Legen Sie das Videoformat

PTZ Einstellungen / PTZ Function

Preset

PTZ Funktion

Richten Sie die Kamera auf einen wichtigen Punkt aus, der später häufiger überwacht werden soll. Stellen Sie die Presetnummer ein (NO.), geben Sie dem Preset einen Namen (z.B. „Einfahrt“) klicken Sie auf Save. Dann auf „Set“, um das Preset zu speichern. Mit „Call“ werden Presets wieder aufgerufen. D.h. die Kamera nimmt dann wieder die Position ein, die sie zum Zeitpunkt der Speicherung innehatte.

Automatisches Schwenken / Autopan

Autopan

Klicken Sie auf „Call“, um das automatische Schwenken zu aktivieren.

Pattern & Preset Tour

Pattern

Pattern = Die Kamera bewegt sich in voreingestellten Mustern beim Klick auf „Call“.

Preset Tour = Legen Sie anhand der unter „Preset“ festgelegten Presets Touren fest. Fügen Sie mehrere Presets zu seiner Tour zusammen. Fahren Sie die Tour dann ab.

Protokolleinstellung / Protocol Set

Protokoll Set

Stellen Sie das PTZ-Protokoll ein.

 

Alarmeinstellungen

Protokoll Set

Alarm configuration = Konfigurieren Sie den Alarmeingang-/ausgang

Alarm out contact = Stellen Sie ein, was im Alarmfall passieren soll. Z.B. Bewegungserkennung in Bereich 1 (Motion Area 1) = Mail (E-Mail senden), Localsave (lokal speichern), FTP (FTP Upload), Audio Alarmsignal, Select all (alle auswählen).

Nutzereinstellugen / User

User

Verwalten Sie die Nutzer und fügen Sie neue hinzu (add).

Nutzer hinzufügen

LOG

Die LOG-Übersicht zeigt ihnen alle vergangenen Ereignisse an, wie z.b. einen ausgelösten Alarm.

LOG

 

Appzugriff

Laden Sie die APP „cloudlens“ für Ihr Android oder iOS Gerät aus dem jeweiligen App-Markt.

Melden Sie sich an über den Punkt „Signup“. Ist der Account registriert, loggen Sie sich ein.

Klicken Sie auf „+“, um eine Kamera hinzuzufügen. Sie können den QR-Code an der Kamera scannen oder deren ID-Code manuell eingeben.

Sehen Sie dann das Videobild an:

 

Windows CMS Software

[Hinweis] Die beschriebene Software kann unterschiedliche IP-Kameras verwalten. Nicht jede Funktion ist daher bei jeder IP-Kamera gegeben.

Installation der Software

Installieren Sie die „CMS.exe“ Datei, die sich auf der mitgelieferten CD befindet.

Klicken Sie auf [Next].

Wählen Sie den Speicherpfad aus und klicken auf [Next].

Klicken Sie auf [Close], um die Installation fertigzustellen.

Einführung der Basis-Funktionen

CMS Betriebs-Hauptmenü

[Device Display Area] Klicken Sie auf den Gerätenamen oder die Kanalgruppe, um den Kanal zu wechseln.

[Operation Area] In diesem Bereich können Sie das „Live-Vorschaubild“ des jeweiligen Kanals sehen.

[Video Disk Status Area] Zeigt Ihnen den freien Speicherplatz des Wechseldatenträgers an, worauf die Dateien gespeichert werden.

[PTZ] PTZ Kontrollbereich.

[Operation Log] Zeigt Ihnen die Betriebsinformationen an.

[Menu Area] Zeigt Ihnen die Menüpunkte an, die Sie wählen können.

PTZ Kontrolle der Kamera durch die Richtungstasten. Konfigurieren Sie Geschwindigkeit, Zoom, Fokus, Iris usw.
Color Konfigurieren Sie Helligkeit, Kontrast, Sättigung, Farbton für den Video-Bildschirm
System Geräte Verwaltung Zone hinzufügen Zone für alle Geräte hinzufügen
Gerät hinzufügen Fügen Sie Video-Überwachungsgeräte hinzu
Ändern Ändern Sie Gerätenamen, IP Adresse, Benutzernamen und Passwort
Entfernen Löschen Sie Video-Überwachungsgeräte
Lokale Konfiguration Basis Konfigurationen Wählen Sie einen Datenträger, Datenträgerliste und Protokollwartung
Alarm Einstellung Aktivierung des akustischen Alarms
Account Gruppe Benutzerrechte hinzufügen und löschen
Benutzer Hinzufügen, entfernen und Verwaltung der Benutzer

Konfigurieren Sie Name, Passwort und Benutzerrechte des Menüs

Lokales Protokoll Suche nach Alarmprotokoll und Betriebsprotokoll im eingestellten Zeitbereich
Record Wiedergabe Suche nach der Aufnahmedatei und Wiedergabe
Aufnahme Plan Konfigurieren Sie die Aufnahmezeit für jeden Tag
Advance Decoder Konfigurieren Sie DVR und Decoder
Karte Nutzen Sie die Karte. Kann jede Kamera-Location anzeigen.

Monitor

Klicken Sie im Menü-Bereich auf [Monitor]. Sie gelangen in den Vorschau-Bildschirm.

Vorschau

Klicken SIe auf diesen Button, um sich den Vollbildmodus für jeden Kanal anzeigen zu lassen.

Lassen Sie sich 4 Kanäle anzeigen.

Lassen Sie sich 9 Kanäle anzeigen.

Lassen Sie sich 16 Kanäle anzeigen.

Lassen Sie sich 25 Kanäle anzeigen.

Lassen Sie sich 36 Kanäle anzeigen.

Lassen Sie sich 64 Kanäle anzeigen.

Klicken Sie auf diesen Button, um die Vollbildoberfläche aufzurufen.

Rechtsklick-Menü

Machen Sie einen Rechtsklick. Folgendes Sub-Menü erscheint:

[Close Window] Schließen Sie das aktuelle Fenster.

[Close all Window] Schließen Sie alle aktuellen Fenster.

[Audio] Hören Sie den Ton aus den gewählten Kanal.

[Local Record] Machen Sie eine Aufnahme von dem aktuellen Kanal und speichern diese Datei auf einem Datenträger.

[Snapshot] Erfassen Sie ein Bild von dem aktuelllen Kanal und speichern diese Datei auf einem Datenträger.

[Device Configuration] Sie gelangen in das Geräte-Konfigurationsinterface.

PTZ Kontrolle

Wenn eine Verbindung mit einer Kamera besteht, können Sie diese über das PTZ-Bedienungsfeld steuern.

Nutzen Sie die Richtungspfeile, um die Kamera zu steuern und den [Stop-Button] in der Mitte, um die Aufnahme zu stoppen.

Konfigurieren Sie die Geschwindigkeit der Kamera.

Heranzoomen / Herauszoomen.

Konfigurieren Sie den Fokus.

Konfigurieren Sie die Iris.

Hinzufügen, entfernen und konfigurieren von voreingestellten Wegpunkten.

Fahren Sie „Touren“ ab, die Sie vorher festgelegt haben.

Farbe

Helligkeit

Kontrast

Sättigung

Farbton

[Hinweis] Klicken Sie auf , um die Parameter auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen.

Geräte Verwaltung

Klicken Sie auf , um eine Zone hinzuzufügen.

Klicken Sie , um ein Gerät hinzuzufügen.

[Device Name] Gerätename

[Domain] xxxx.3322.org; xxxx.dyndns.org; xxxx.oray.org usw.

[IP Address] IP Adresse

[Port] TCP Port

[User Name] Benutzername

[Password] Passwort

Nachdem Sie mit den Konfigurationen fertig sind, klicken Sie auf [OK].

[Hinweis] Wählen Sie nur einen Domainnamen und IP Adresse.

Klicken Sie , um das Gerät zu ändern.

Nachdem Sie alle Änderungen vorgenommen haben, klicken Sie auf [OK].

Gerät entfernen

Wählen Sie die Geräte aus, die Sie entfernen möchten und klicken

[Hinweis] Vergewissern Sie sich, dass das Gerät getrennt ist, bevor Sie es ändern oder entfernen möchten.

Lokales Gerät

Basis Konfiguration


[Overwrite] Wenn der Wechseldatenträger voll ist, werden alten Dateien überschrieben.

[Length] Länge für eine aufgenommene Datei.

[Disk List] C, D, E, F.

[Log Maintence] Alarm und- Betriebsprotokoll.

[Picture DIR] Speicherpfad der Bilder.

[Record DIR] Speicherpfad der lokalen Aufnahmen.

[Sync time with PC] Synchronisation der Zeit mit dem Computer.

[Version Info] Video, Netz, Decoder, Wiedergabe und Geräte Konfiguration.

[Language] Wählen Sie die Sprache.

Alarm Einstellung

[Device List] Wählen Sie ein Gerät aus, um den Alarm zu konfigurieren.

[Alarm Enable] Machen Sie einen Haken, um sicherzustellen, dass alle Alarmfunktionen verfügbar sind.

[Alarm Prompt Sound] Wählen Sie einen Alarmsound aus, den Sie möchten.

[Sound File Path] Wählen Sie einen Alarmsound aus.

[Auto Watch Warn] Machen Sie einen Haken, um folgende kanäle durch den Alarm hinzuzufügen.

[Hinweis] Bitte wählen Sie zuerst den Alarmtypen aus

Remote Konfiguration

Wählen Sie zuerst ein Gerät aus und konfigurieren erst dann die Parameter.

Aufnahme

Klicken Sie auf

Konfigurieren Sie die Aufnahmelänge, Zeitraum, Typ usw.

Snapshot Speicher

Alarm

Klicken Sie , um in die Alarm-Konfiguration zu gelangen.

Alarmaktivierungskonfiguration

System

Klicken Sie

General

Konfigurieren Sie Systemzeit, Sprache, Video Standard, DVR Nr., Auto Logout usw.

Kodieren

Konfigurieren Sie die DVR Auflösung, FPS, Video Qualität usw.

Netzwerk

Konfigurieren Sie IP Adresse, Port, DNS usw.

Netz-Service

Konfigurieren Sie IP Filter, DDNS, E-Mail usw.

Kameraname

Fügen Sie eine Kamera hinzu oder ändern Sie deren Name.

PTZ Konfiguration

Konfigurieren Sie die PTZ Parameter, um sicherzustellen, dass Sie mit den der Kameras übereinstimmen.

RS232

Konfigurieren Sie den RS232-Anschluss.

Advanced

Klicken Sie auf .

HDD Verwaltung

Account: Ändern Sie Benutzer, Gruppe, Passwort, Benutzer hinzufügen usw.

Automatische Wartung

Konfigurieren Sie den automatischen Neustart und die Datei-Verwaltung.

Standard

Setzen Sie die Parameter auf die Werkseinstellungen zurück.

Info

Klicken Sie auf

Account

Gruppe

Hinzufügen / Entfernen von Gruppen. Konfigurieren Sie die Gruppenrechte.

Benutzer

Hinzufügen/ Entfernen von Benutzern. Änderung des Passwortes.

Lokales Protokoll

Benutzer können nach Protokollen suchen.

Aufnahme

Remote Wiedergabe: Wiedergabe auf Geräte Seite.

Lokale Wiedergabe: Wiedergabe auf Client Seite.

Benutzer können Aufnahme-Dateien wiedergeben. Es sind maximal vier Wiedergabe-Kanäle möglich.

Play

Pause

Stop

Langsame Wiedergabe

Schnelle Wiedergabe

Vorherige Datei

Nächste Datei

Download und Backup

Der Benutzer kann Dateien zu festgelegten Zeiten und Kanälen wiedergeben. Wählen Sie [Record Files], klicken [Download/ Backup] und wählen [Save Directory].

[Hinweis] [Remote Playback] [Download] [Local Backup] [Backup].

Aufnahme Plan

Konfigurieren Sie den Aufnahme-Plan und andere Zeiten/ Tage.

Bearbeiten der Vorlage

Nachdem Sie den Namen eingegeben haben, klicken Sie [Add] und [OK]. Wählen Sie zuerst den Kanal und konfigurieren dann die Aufnahme-Zeit von Montag bis Freitag.

Advanced

Decoder

Decoder hinzufügen

Machen Sie einen Rechtsklick, um einen Decoder hinzuzufügen.

[Device Name] Name des Decoder. Sie können den Namen wählen.

[Domain] Domainname des Decoder.

[IP Address] IP Adresse des Decoder.

[Port] TCP Anschluss, Standard 34567.

[User Name] Login Name des Decoder, Standard „admin“.

[Password] Passwort des Decoder.

Nachdem Sie den Decoder erfolgreich hinzugefügt haben, erscheint ein „Decoder Symbol“ in diesem Interface. Machen Sie einen Rechtsklick auf dieses Symbol, um es bearbeiten zu können.

Bearbeiten

Machen Sie einen Rechtsklick auf das [Decoder Symbol] und klicken auf [Edit Decoder].

Konfiguration der Decoder Eigenschaft

Machen Sie einen Rechtsklick auf das [Decoder Symbol] und klicken auf [Attribute].

Wählen Sie eine Kamera aus der linken Seite und anschließend eine Kamera aus der rechten Seite der Geräteliste aus. Klicken Sie anschließend [Add].

E-Map

Benutzer können Kameras hinzufügen oder entfernen und die Alarm-Aktivierung der E-Map konfigurieren.

Setzen Sie zuerst einen Haken bei [Edit] und klicken dann erst auf [Picture Edit].

Klicken Sie auf [Add], um Bilder hinzuzufügen.

Nachdem Sie Bildernamen, Beschreibung und Bilderpfad konfiguriert haben, klicken Sie auf [OK], um in das Hauptmenü zurück zu gelangen. Klicken Sie auf [Picture] und ziehen ein Bild auf die rechte Seite.

Klicken Sie auf [Device], um Geräte-Kanäle auf die Karte zu ziehen. Es wird der Kanalname auf der Karte erscheinen.

Für weitere Infos zu Überwachungskamera lesen Sie unseren Ratgeber unter: https://www.alarm.de/ueberwachungskamera/