Wir liefern nur an Gewerbetreibende, Freiberufler, Selbstständige und Behörden, aber
nicht an private Verbraucher!
Warum?
Benötigen Sie Hilfe bei der Auswahl der richtigen Überwachungskamera(s)?
Nutzen Sie unser Kontaktformular und wir empfehlen Ihnen die passende Videoüberwachungs-Technik.

Mini WLAN Kamera: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Manchmal möchte man seine Augen gerne überall haben. Vor allem dann, wenn jemand klaut oder Beschädigungen herbeiführt, möchte doch jeder wissen wer der Täter war. Für mehr Sicherheit, egal ob im Büro, zuhause, im Garten, im Auto oder sonst wo, werden heutzutage häufig Mini Kameras eingesetzt.

Eine perfekte Lösung um das Geschehen mitzuerleben, selbst bei Nichtanwesenheit. Die kontrollierte Überwachung hat sich ziemlich weit entwickelt. Wo es vorher nur über eine Speicherkarte möglich war die Aufnahmen zu speichern, gibt es mittlerweile spezielle Minikameras mit WLAN welche dafür konzipiert sind die Aufnahmen direkt an ein Endgerät zu übertragen statt sie auf einer SD Karte abzuspeichern.

Hier sehen Sie verschiedene Modelle einer typischen WLAN Mini Kamera:

Mini WLAN Kamera mit Akku und Weitwinkel Objektiv und Bewegungserkennung
Mini WLAN Kamera mit Akku und Weitwinkel...
Artikel-Nr.: 2992
179,00 € * 249,00 € *
Mini WLAN IP Kamera mit Bewegungserkennung und Speicher auf MicroSD
Mini WLAN IP Kamera mit Bewegungserkennung und...
Artikel-Nr.: 2823
169,00 € * 239,00 € *

Was ist eine Mini WLAN Kamera?

Eine WLAN Kamera Mini ist die unauffälligste Form der Überwachung. Herkömmliche Überwachungskameras sind direkt ersichtlich und fallen meist auf. Eine WLAN Mini Kamera hingegen kann dank dem kleinen Gehäuse unauffällig montiert und genutzt werden. Alternativ zur WLAN-Funktion gibt es reine Minikameras, die einen nochmals höheren Tarnungsgrad haben. Diese dürfen - aufgrund der aktuellen Rechtslage - nicht mit WLAN ausgestattet werden und können wahlweise getarnt erworben werden, oder selbst getarnt werden.

Die Kameras gibt es schon mit Linsen von 1 mm Größe (auch bekannt als Pinhole-Linse). Die Wahl der Größe sollte dem zu kontrollierenden Bereich entsprechen. Für einige Bereiche ist ein Weitwinkel Objektiv empfehlenswert, da damit keine Winkel mehr ausbleiben und eine einzige Kamera zur Überwachung eines ganzen Bereiches ausreichend sein kann.

Da die Kamera der unauffälligen Überwachung dienen soll gibt es sie in den unterschiedlichsten Formen. Der Rauchmelder ist die wohl beste und weitsichtigste Form der Mini Kameras. Dieser kann überall installiert werden und bietet dank der Rauchmelderpflicht die eingeführt wurde eine gute Vorlage. Von oben aus kann die Kamera mit einem Weitwinkelobjektiv den gesamten Bereich der zu überwachen ist einfangen.

Neben dem Rauchmelder gibt es Wecker und Bilderrahmen die beliebig positioniert werden können. Genauso Untersetzer für Getränke und Kameras als Buch getarnt, das ganz einfach im Regal aufbewahrt und zur Beobachtung genutzt werden kann.

Darüber hinaus gibt es Kugelschreiber, die ideal für die Hemdtasche geeignet sind und Autoschlüssel Fernbedienungen, die als kleine Alltagsbegleiter nicht in Verdacht geraten würden, dass sie versteckte Mini Kameras beinhalten.

Welche Vorteile hat eine Mini WLAN Kamera zu einer normalen WLAN Kamera?

Eine simple WLAN Kamera lässt sich auf Wunsch zwar auch "verstecken" oder etwas unauffälliger platzieren, allerdings ist für eine nahezu unsichtbare Überwachung eine WLAN Kamera Mini von Vorteil. Die kleinen Geräte, die auch als Balckbox bekannt sind, gibt es in vielen verschiedenen Varianten zu erwerben.

Die unscheinbaren und nicht ersichtlichen Geräte nutzen die Internetverbindung um Aufnahmen ohne Umwege auf den PC, das Tablet oder das Smartphone zu senden. Eine Speicherung auf SD-Karte gibt es oftmals zusätzlich oben drauf.

Wie funktioniert genau eine Mini WLAN Kamera bzw. wie benutze ich eine Mini WLAN Kamera?

Eine WLAN Mini Kamera überträgt ihr Signal direkt auf ein Tablet, einen PC oder ein Smartphone. Alternativ ist auch die Übertragung auf einen Router möglich. Dies kann über ein LAN Kabel funktionieren, oder aber für mehr Diskrepanz über das WLAN.

Wird die Mini Kamera WLAN richtig konfiguriert, so ist sogar ein Fernzugriff über das Internet auf die Mini Kamera möglich. Das funktioniert allerdings nur, wenn im Router ein Port weitergeleitet wird, damit die Person von außen Zugriff auf die Kamera erhält.

Eine ständige WLAN Übertragung bedeutet auch einen hohen Energieverbrauch. Dies lässt sich durch Bewegungsmelder Einstellungen vermeiden. So wird eine längere Akkulaufzeit gewährleistet und die WLAN Kamera Mini hat eine deutlich längere Zeit für die Überwachung.

Außerdem ist es möglich, eine Alarmierung per Nachricht oder E-Mail bei Bewegungserkennung zu erhalten. Dies sorgt für mehr Sicherheit. Ist die Kamera ONVIF fähig, so sind die verschiedenen Produkte wie Netzwerkrekorder unterschiedlicher Hersteller miteinander kompatibel.

Das hat den Vorteil dass zum Beispiel die Kamera und die Software nicht vom gleichen Hersteller sein müssen und trotzdem miteinander gekoppelt funktionieren. Die Kamera wird in der Regel über Android oder iOS Apps gesteuert, welche oftmals im Lieferumfang enthalten sind.

Wann und wo setze ich eine Mini Kamera WLAN idealerweise ein?

Der Einsatzort der Kameras ist genauso flexibel und individuell wie die Kameras selbst. Wird häufiger mal gestohlen, oder gibt es begründeten Verdacht auf andere Straftaten? Sind die Mitarbeiter nicht vertrauenswürdig genug oder nimmt Vandalismus überhand?

Was macht der Hund oder wie verhalten sich die Kinder, während Sie unterwegs sind und nciht vor Ort sein können? All das sind mögliche Gründe für eine WLAN Mini Kamera. Sie sollte natürlich dann eingesetzt werden, wenn es notwendig ist und so positioniert sein, dass alles erkennbar ist.