Minikameras in verschiedenen Formen mit hoher Leistung

Minikamera – Überwachung in ihrer kleinsten Form

Überwachungskameras sind in so vielen Varianten vorhanden, der Markt ist riesig und im Grunde findet jeder etwas was seinen Ansprüchen gerecht wird. Ob Nachtsicht, wetterfest, zum Schwenken und Neigen, ip-fähig – unser Sortiment liefert zahlreiche Möglichkeiten, sich gegen Diebe, Einbrecher, Vandalismus und mehr zu schützen.

Sehr großer Beliebt erfreuen sich dabei die Minikameras. Diese können an Orten positioniert werden, wo herkömmliche Kameras gar keinen Platz finden und werden so naturgemäß auch für diskrete oder verdeckte Videoüberwachung eingesetzt. Die Minikamera kann dabei entweder das Signal analog per Kabel übertragen, z.B. an einen DVR oder einen Monitor. Alternativ dazu ist die kabellose Übertragung per Funk an einen Videoüberwachung möglich.

IP Minikameras mit Netzwerkzugriff

Ähnlich wie bei „großen“ Überwachungskameras gibt es aber auch mittlerweile IP-Minikameras, die per LAN (Ethernet) und sogar per WLAN (WiFi) angesteuert werden können. Diese übertragen Ihr Videosignal direkt auf einen Computer, Smartphone oder Tablet, können es aber auch an einen Router übertragen, so dass jedes Endgerät im Netzwerk auf das Videosignal zugreifen kann. Möglich wird bei korrekter Konfiguration sogar der Fernzugriff per Internet auf die Minikamera. Dafür muss aber im Router ein Port weitergeleitet werden, damit derjenige, der von außen per WAN-IP auf die Minikamera zugreifen will, auch vom Router zur IP-Kamera geleitet wird.

Die netzwerkbasierten Modelle verfügen häufig auch über die Möglichkeit, Videomaterial intern auf MicroSD-Karte zu sichern. Damit wird vor allem beim Akkubetreib eine hohe Laufzeit gewährleistet, da eine ständige WLAN-Übertragung deutlich mehr Energie verbraucht, als wenn eine Videoaufnahme angefertigt wird. Später kann man das Videomaterial der MicroSD-Karte aus der Ferne auslesen oder direkt an der Minikamera.

Eine einfache Anbindung an Netzwerkrekorder ist möglich, vor allem dann, wenn die Mini-IP-Kamera ONVIF-fähig ist. ONVIF ist ein Protokoll auf das sich zahlreiche Hersteller von ip-basierter Videotechnik geeinigt haben, damit die Produkte untereinander kompatibel ist. Software, NVR und IP-Kamera können dann von unterschiedlichen Herstellern sein und harmonieren dennoch miteinander. Dies ermöglicht eine höhere Investitionssicherheit.

Mini Speicherkameras, auch zum Selber tarnen

Da WLAN so viel Energie benötigt, gibt es Minkameras auch als reine Speicherkameras. Diese zeichnen dauerhaft, bei erkannter Bewegung oder auch bei Geräuschaktivierung ein Videosignal auf. Durch die geringe Leistungsaufnahme sind mit vergleichweise kleinen Akkus sehr hohe Laufzeiten möglich, im Standby sogar mehrere Jahre.

Diese Mini-Speicherkameras gibt es auch in getarnten Versionen, so dass man dies nicht mehr selber einbauen muss. Als Varianten gibt es z.B. Rauchmelder, Bilderrahmen, Wanduhren, Thermometer und mehr, auch tragbare Varianten wie die Kamerabrille oder ein Kugelschreiber sind im Angebot. Für jeden Einsatzbereich findet sich die passende Tarnung im alarm.de-Online-Shop wieder.

Doch natürlich kann es oft auch gewünscht sein, die Minikamera selber zu verbauen. Das das Objektiv im kleinsten Fall nur 7 mm x 7 mm groß ist und die Linse nur 1-mm, ist man äußert flexibel. Für den Einbau wird kein Lötkolben benötigt, man braucht nur genügend Raum im zu nutzenden Gehäuse. Die Bedienung erfolgt in der Regel mit einer Fernbedienung, so dass man die Aufnahme auch dann komfortabel starten kann, wenn die Minikamera so verbaut wurde, dass man nicht mehr so einfach an die Tasten herankommt.

Welche Akkulaufzeit man nun erreichen kann, hängt im wesentlichen davon ab, wie viel Platz im Gehäuse noch für einen Akku ist. Wer auf große Gehäuse setzt, kann enorme Laufzeiten von mehreren Jahren im Standby erreichen. Wichtig ist dafür eine integrierte Bewegungserkennung, die den Akku in den Pausen schont.

Auch dann, wenn man eine Minikamera am Körper getragen verbauen will, z.B. als Hemdknopfkamera, ist mit kleinen, portablen Akkus immer noch eine sehr hohe Laufzeit möglich. Wichtig bei der Auswahl ist auch die Frage, wie viel Verbindungskabel man zwischen Kamerakopf und der Platine die für die Aufnahme zuständig benötigt. Mehr Kabel ermöglicht je nach Einsatzgebiet eine höhere Flexiblität, kann aber auch teilweise hinderlich sein. Varianten mit kurzen und langen Kabeln sind bei alarm.de vorhanden.

Am Körper getragene Modelle können z.T. auch flexibel mit einer Powerbank erweitert werden, die man sich z.B. in die Innentasche einer Jacke steckt.

Minikameras mit Nachtsicht, wetterfestem Gehäuse und mehr

Wie anfangs erwähnt sind Überwachungskamera mit zahlreichen Optionen erhältlich. Während manche davon aufgrund der sehr geringen Abmessungen nicht so leicht umzusetzen sind, gibt es aber z.B. auch Minikameras mit Nachtsicht, sogar mit unsichtbarer Infrarot-Nachtsicht (940 nm). Die Reichweiten sind für die äußert geringen LEDs ganz erstaunlich. Diese Minikameras sind in der Regel aber bereits getarnt, denn IR-LEDs selbst zu tarnen ist gar nicht so einfach.

Ebenfalls interessant sind Weitwinkel-Objektive: Die Linse einer Minikamera mit Fischaugenobjektiv ist zwar dann nicht mehr nur einen Millimeter groß, aber immer noch ausreichend klein, um verdeckt eingesetzt zu werden. Als Vorteil liefert die Linse dann einen enorm großen Blickwinkel, der mehr Übersicht als herkömmliche Varianten liefert. Wer einen großen Raum überwachen will, benötigt dafür im Einzelfall eventuell nur noch eine Weitwinkel-Kamera statt mehrere Minikameras mit “normalem” Blickwinkel. Die Abwägung, ob man Weitwinkel oder Pinhole einsetzt, solle sich daran orientieren, ob es im zu überwachenden Umfeld auffällt, wenn die Linse ca. 5 bis 10 mm groß ist anstelle eines 1-mm-Pinhole-Objektivs.

Wetterfeste Minikamera

Selbst als wetterfeste Varianten sind die Mini-Überwachungskameras vorhanden. Diese sind nicht nur gegen Feuchtigkeit durch Regen und Schnen geschützt, sondern überzeugen auch mit einer hohen Hitze- und Kälteunempfindlichkeit. So kann man auch Außenbereiche sichern, um z.B. ein Fahrzeug zu schützen, aber auch sehr heiße Bereiche wie Maschinenräume oder eben kalte Bereiche wie einen Kühlraum. Ideal für Einsätze dort, wo Menschen sich nur ungern dauerhaft aufhalten, aber eine “RundumdieUhr”-Überwachung notwendig ist.

Zahlreiche Modelle verfügen über ein Mikrofon, um auch den Ton mitzuschneiden oder zu übertragen. Wer bewusst Gespräche oder andere Geräusche mitschneiden will, sollte vor dem Kauf der Minikamera darauf achten, dass Tonaufnahme explizit erwähnt ist, da es auch Hersteller gibt, die aus verschiedenen Gründen auf ein eingebautes Mikrofon verzichten. Rechtlich gesehen gibt es nämlich auch Bedenken beim Einsatz von Tonaufzeichnung, während Videoaufnahmen deutlich weniger gesetzlich limitiert sind. Generell gibt es große Unterschiede in der Audioqualität bei Minikameras, wenn darauf ein Augenmerk gelegt wird, sollte dies auf jeden Fall gestestet oder vorher angefragt werden. Manchmal ist es sinnvoller einen kleinen Audiorecorder zusätzlich zu nutzen.

 

Spion Kamera

Die Spion Kamera wird nicht nur von Detektiven gern genutzt, um beispielsweise Straftaten aufzudecken. Wer sich jedoch für den Einsatz der Spion Kamera entscheidet, sollte wissen, dass dies strafbar ist.
Die Spion Kamera zeichnet sich dadurch aus, dass sie eine derart geringe Größe aufweist, dass es nahezu unmöglich ist, sie zu erkennen. Höchstens mit einem Spion-Detector kann sie daher ausfindig gemacht werden. Die geringe Größe ermöglicht es, die kleine Kamera in wirklich jeder Ecke zu verstecken. Die Suche nach einem Versteck gestaltet sich jedoch auch aufgrund der Tatsache noch einfacher, dass die Spion Kamera in der Regel mit einem Akku ausgestattet sein wird, sodass das Verlegen eines Kabels nicht notwendig ist. Schnell und problemlos kann die Spion Kamera daher installiert werden. Gleichzeitig sorgt eine teils sehr starke Akkuleitung dafür, dass Aufnahmen auch über einen Zeitraum von mindestens einer Stunde möglich sind. Um dies zu erreichen, werden in der heutigen Zeit vor allem die so genannten Li-Ion-Akkus eingesetzt, die besonders gute Leistungen erbringen.
Die Spion Kamera wird bei ihrer Verwendung oft getarnt, sodass das Enttarnen noch deutlich schwerer möglich ist. Wer sich jedoch nicht die Mühe machen will, selbst eine Tarnung zu suchen, kann unter anderem eine in Schmuck integrierte Spion Kamera erwerben. Ebenfalls angeboten werden Modelle in Form von Autoschlüsseln, Armbanduhren, Weckern, Feuerzeugen, Kugelschreibern, Blumentöpfen oder auch in Stofftieren. Um eine hochwertige Spion Kamera zu erhalten, die nicht nur Top Bildmaterial in hoher Auflösung und in Farbe, sondern auch Tonaufnahmen ermöglicht, muss der Interessent durchaus etwas tiefer in die Tasche greifen.

Rauchmelder Camera
Rauchmelder Überwachungskamera mit starkem Akku
Getarnte Kamera im Rauchmelder mit leichter Montage und flexibler Ausrichtung

Mini Funk Kamera mit Empfänger

Drahtlose Videoüberwachungskamera , Funküberwachungskamera und Monitor mit eingebautem Rekorder

DVR Videoempfänger mit Überwachungsmonitor mit Funk Deckenkamera im Set · Akkulaufzeit bis zu 3 Jahre mit Geräuschaktivierung
Störungsfreie Funkübertragung auf 5,8 GHz zwischen Minikamera mit Videosender und Videoempfänger

Getarnte Kamera
Verdeckte Kamera mit Hochleistungsakku
Leistungsstarke Videoüberwachung mit unsichtbaren Nachtsicht-LEDs

Online Shop: Start » Videoüberwachung » Überwachungskamera » Minikamera s/w, 25mm x..

Produktsuche:
Suchen nach

Minikamera s/w, 25mm x 25 mm ist das klein?
Minikameras in verschiedenen Formen mit hoher Leistung

Entdecken Sie unsere Minikameras, jetzt klicken!

U.a. mit

IP Technik – weltweiter Zugriff per Internet
Nachtsicht
Pinhole Objektiven

Minikamera – Überwachung in ihrer kleinsten Form

Überwachungskameras sind in so vielen Varianten vorhanden, der Markt ist riesig und im Grunde findet jeder etwas was seinen Ansprüchen gerecht wird. Ob Nachtsicht, wetterfest, zum Schwenken und Neigen, ip-fähig – unser Sortiment liefert zahlreiche Möglichkeiten, sich gegen Diebe, Einbrecher, Vandalismus und mehr zu schützen.

Sehr großer Beliebt erfreuen sich dabei die Minikameras. Diese können an Orten positioniert werden, wo herkömmliche Kameras gar keinen Platz finden und werden so naturgemäß auch für diskrete oder verdeckte Videoüberwachung eingesetzt. Die Minikamera kann dabei entweder das Signal analog per Kabel übertragen, z.B. an einen DVR oder einen Monitor. Alternativ dazu ist die kabellose Übertragung per Funk an einen Videoüberwachung möglich.
IP Minikameras mit Netzwerkzugriff

Ähnlich wie bei „großen“ Überwachungskameras gibt es aber auch mittlerweile IP-Minikameras, die per LAN (Ethernet) und sogar per WLAN (WiFi) angesteuert werden können. Diese übertragen Ihr Videosignal direkt auf einen Computer, Smartphone oder Tablet, können es aber auch an einen Router übertragen, so dass jedes Endgerät im Netzwerk auf das Videosignal zugreifen kann. Möglich wird bei korrekter Konfiguration sogar der Fernzugriff per Internet auf die Minikamera. Dafür muss aber im Router ein Port weitergeleitet werden, damit derjenige, der von außen per WAN-IP auf die Minikamera zugreifen will, auch vom Router zur IP-Kamera geleitet wird.

Die netzwerkbasierten Modelle verfügen häufig auch über die Möglichkeit, Videomaterial intern auf MicroSD-Karte zu sichern. Damit wird vor allem beim Akkubetreib eine hohe Laufzeit gewährleistet, da eine ständige WLAN-Übertragung deutlich mehr Energie verbraucht, als wenn eine Videoaufnahme angefertigt wird. Später kann man das Videomaterial der MicroSD-Karte aus der Ferne auslesen oder direkt an der Minikamera.

Eine einfache Anbindung an Netzwerkrekorder ist möglich, vor allem dann, wenn die Mini-IP-Kamera ONVIF-fähig ist. ONVIF ist ein Protokoll auf das sich zahlreiche Hersteller von ip-basierter Videotechnik geeinigt haben, damit die Produkte untereinander kompatibel ist. Software, NVR und IP-Kamera können dann von unterschiedlichen Herstellern sein und harmonieren dennoch miteinander. Dies ermöglicht eine höhere Investitionssicherheit.
Mini Speicherkameras, auch zum Selber tarnen

Da WLAN so viel Energie benötigt, gibt es Minkameras auch als reine Speicherkameras. Diese zeichnen dauerhaft, bei erkannter Bewegung oder auch bei Geräuschaktivierung ein Videosignal auf. Durch die geringe Leistungsaufnahme sind mit vergleichweise kleinen Akkus sehr hohe Laufzeiten möglich, im Standby sogar mehrere Jahre.

Diese Mini-Speicherkameras gibt es auch in getarnten Versionen, so dass man dies nicht mehr selber einbauen muss. Als Varianten gibt es z.B. Rauchmelder, Bilderrahmen, Wanduhren, Thermometer und mehr, auch tragbare Varianten wie die Kamerabrille oder ein Kugelschreiber sind im Angebot. Für jeden Einsatzbereich findet sich die passende Tarnung im alarm.de-Online-Shop wieder.

Doch natürlich kann es oft auch gewünscht sein, die Minikamera selber zu verbauen. Das das Objektiv im kleinsten Fall nur 7 mm x 7 mm groß ist und die Linse nur 1-mm, ist man äußert flexibel. Für den Einbau wird kein Lötkolben benötigt, man braucht nur genügend Raum im zu nutzenden Gehäuse. Die Bedienung erfolgt in der Regel mit einer Fernbedienung, so dass man die Aufnahme auch dann komfortabel starten kann, wenn die Minikamera so verbaut wurde, dass man nicht mehr so einfach an die Tasten herankommt.

Welche Akkulaufzeit man nun erreichen kann, hängt im wesentlichen davon ab, wie viel Platz im Gehäuse noch für einen Akku ist. Wer auf große Gehäuse setzt, kann enorme Laufzeiten von mehreren Jahren im Standby erreichen. Doch auch dann, wenn man eine Minikamera am Körper getragen verbauen will, z.B. als Hemdknopfkamera, ist mit kleinen, portablen Akkus immer noch eine sehr hohe Laufzeit möglich. Wichtig bei der Auswahl ist auch die Frage, wie viel Verbindungskabel man zwischen Kamerakopf und der Platine die für die Aufnahme zuständig benötigt. Mehr Kabel ermöglicht je nach Einsatzgebiet eine höhere Flexiblität, kann aber auch teilweise hinderlich sein. Varianten mit kurzen und langen Kabeln sind bei alarm.de vorhanden.
Minikameras mit Nachtsicht, wetterfestem Gehäuse und mehr

Wie anfangs erwähnt sind Überwachungskamera mit zahlreichen Optionen erhältlich. Während manche davon aufgrund der sehr geringen Abmessungen nicht so leicht umzusetzen sind, gibt es aber z.B. auch Minikameras mit Nachtsicht, sogar mit unsichtbarer Infrarot-Nachtsicht (940 nm). Die Reichweiten sind für die äußert geringen LEDs ganz erstaunlich.

Auch gibt es Weitwinkel-Objektive: Die Linse einer Minikamera mit Fischaugenobjektiv ist zwar dann nicht mehr nur einen Millimeter groß, aber immer noch ausreichend klein, um verdeckt eingesetzt zu werden. Als Vorteil liefert die Linse dann einen enorm großen Blickwinkel, der mehr Übersicht als herkömmliche Varianten liefert. Wer einen großen Raum überwachen will, benötigt dafür im Einzelfall eventuell nur noch eine Weitwinkel-Kamera statt mehrere Minikameras mit “normalem” Blickwinkel.

Selbst als wetterfeste Varianten sind die Mini-Überwachungskameras vorhanden. Diese sind nicht nur gegen Feuchtigkeit durch Regen und Schnen geschützt, sondern überzeugen auch mit einer hohen Hitze- und Kälteunempfindlichkeit. So kann man auch Außenbereiche sichern, um z.B. ein Fahrzeug zu schützen, aber auch sehr heiße Bereiche wie Maschinenräume oder eben kalte Bereiche wie einen Kühlraum. Ideal für Einsätze dort, wo Menschen sich nur ungern dauerhaft aufhalten, aber eine “RundumdieUhr”-Überwachung notwendig ist.

Zahlreiche Modelle verfügen über ein Mikrofon, um auch den Ton mitzuschneiden oder zu übertragen. Wer bewusst Gespräche oder andere Geräusche mitschneiden will, sollte vor dem Kauf der Minikamera darauf achten, dass Tonaufnahme explizit erwähnt ist, da es auch Hersteller gibt, die aus verschiedenen Gründen auf ein eingebautes Mikrofon verzichten.
Hier die Minikamera kaufen!

Minikamera und Überwachungskamera mit digitalrecorder

Überwachungskamera mit eingebautem Digitalrecorder
(Langzeitspeicher)

Spion Kamera

Die Spion Kamera wird nicht nur von Detektiven gern genutzt, um beispielsweise Straftaten aufzudecken. Wer sich jedoch für den Einsatz der Spion Kamera entscheidet, sollte wissen, dass dies strafbar ist.

Die Spion Kamera zeichnet sich dadurch aus, dass sie eine derart geringe Größe aufweist, dass es nahezu unmöglich ist, sie zu erkennen. Höchstens mit einem Spion-Detector kann sie daher ausfindig gemacht werden. Die geringe Größe ermöglicht es, die kleine Kamera in wirklich jeder Ecke zu verstecken. Die Suche nach einem Versteck gestaltet sich jedoch auch aufgrund der Tatsache noch einfacher, dass die Spion Kamera in der Regel mit einem Akku ausgestattet sein wird, sodass das Verlegen eines Kabels nicht notwendig ist. Schnell und problemlos kann die Spion Kamera daher installiert werden. Gleichzeitig sorgt eine teils sehr starke Akkuleitung dafür, dass Aufnahmen auch über einen Zeitraum von mindestens einer Stunde möglich sind. Um dies zu erreichen, werden in der heutigen Zeit vor allem die so genannten Li-Ion-Akkus eingesetzt, die besonders gute Leistungen erbringen.

Die Spion Kamera wird bei ihrer Verwendung oft getarnt, sodass das Enttarnen noch deutlich schwerer möglich ist. Wer sich jedoch nicht die Mühe machen will, selbst eine Tarnung zu suchen, kann unter anderem eine in Schmuck integrierte Spion Kamera erwerben. Ebenfalls angeboten werden Modelle in Form von Autoschlüsseln, Armbanduhren, Weckern, Feuerzeugen, Kugelschreibern, Blumentöpfen oder auch in Stofftieren. Um eine hochwertige Spion Kamera zu erhalten, die nicht nur Top Bildmaterial in hoher Auflösung und in Farbe, sondern auch Tonaufnahmen ermöglicht, muss der Interessent durchaus etwas tiefer in die Tasche greifen.

minikamera mit langzeitspeicher

Spion Cam

Die Spion Cam zeichnet sich durch unterschiedliche Faktoren aus. Beispielsweise ist sie in der Regel derart klein, dass sie nahezu nicht enttarnt wird. Oft ist eine Spion Cam nur wenige Millimeter groß, sodass sie maximal die Größe einer Fingerkuppe aufweist. Aufgrund ihres geringen Ausmaßes lässt sie sich besonders leicht an so ziemlich jedem Ort integrieren und sorgt für hochwertige Videoaufnahmen und Fotos. Die Spion Cam bietet zudem meist eine Schnappschuss-Funktion. Auch wenn die Lichtverhältnisse nicht optimal sind, kann diese Kamera noch das Beste herausholen und beeindruckende Aufnahmen ermöglichen. Gleichzeitig gibt es viele Modelle, die farbige Aufnahmen vornehmen, sodass eine Auswertung noch einfacher und besser erfolgen kann. Ist die Spion Cam nun auch noch mit einem Mikrofon versehen, sind auch Tonaufnahmen problemlos möglich.

Obwohl die kleine Spionage Kamera nur schlecht entdeckt werden kann, wird sie oft in anderen Gegenständen versteckt. Schmuck, Knöpfe, Feuerzeuge, Kugelschreiber und auch Autoschlüssel eignen sich besonders gut als Versteck für eine Spion Cam. Die Aufzeichnung des Bildmaterials erfolgt über eine micro-SD-Karte. Die aufgezeichneten Fotos und Videos können jedoch mittels USB-Stecker an einen PC übertragen und dort angeschaut werden. Gleichzeitig wird der Akku durch den USB-Stecker geladen. Viele Spion Kameras sind heutzutage mit einem Li-Ion-Akku ausgestattet, der eine lange Laufzeit aufweist. So kann bei vielen Modellen mindestens eine Stunde lang unterunterbrochen gefilmt werden, ehe der Akku aufgibt und ein Ladevorgang notwendig wird.

Vor dem Kauf einer Spion Cam sollte der Interessent unbedingt die Preise der einzelnen Anbieter miteinander vergleichen. Diesbezüglich gibt es teilweise erhebliche Unterschiede, sodass ein hohes Sparpotential besteht.

Minikameras – dort wo andere zu groß sind
Klicken Sie hier für weitere Minikameras!

Die Entwicklung der Minikameras, egal ob drahtlos oder kabelgebunden, geht immer weiter voran. Immer kleiner werden die Minikameras, aber immer besser wird die Technik, die dahinter steckt. Mobile Videoüberwachung ist so leicht möglich, wenn man z.B. eine Mini Kamera in Form einer Armbanduhr besitzt. Die Auflösung der Minikameras kann sich mit jeder normalen Videokamera locker vergleichen lassen.
Minikamera mit Funk

Während früher jede Mini Kamera per Kabel mit einem Monitor oder anderer Überwachungstechnik verbunden werden musste, gibt es heutzutage auch die Funkkamera, die Ihre Daten einfach durch die Luft überträgt. Das erleichtert natürlich die Installation enorm, da man für die Überbrückung weiter Strecken nicht mehr meterlange Kabel verlegen muss.
Diskrete Mini Kamera

Die Minikamera, funk oder kabelgebunden, wird gern dann verwendet, wenn es möglichst diskret sein soll und eine „normale Überwachungskamera“ zu auffällig wäre. Gern nutzt man hier auch eine versteckte Kamera, also eine Mini Kamera, die als ein beliebiger Gegenstand getarnt ist. Von Sonnenbrille bis Duftspender ist der Fantasie keine Grenzen gesetzt.
Große Auswahl an Mini Kameras

Unser Shop bietet diverse Kameras für die Überwachung, so also auch Minikameras und versteckte Kameras. Die Qualität ist durchweg hoch und für jeden Einsatz findet sich auf unseren Seiten der passende Begleiter. Wir beraten Sie gerne persönlich.

Die Minikamera können sie hier kaufen / bestellen: Minikamera

Technische Daten:

s/w 1/3“ CCD Pinhole Kamera
3,7mm Pinhole Objektiv
420 TV-Linien
0,05 Lux
12V DC Lieferung erfolgt incl. Wandhalter
Maße: 25 x 25 mm
Lieferung ohne Netzteil
Auto Eelectronic Shutter
Backlight Compensation
Auto Exposure System
S/N Ration 50dB
Video Output BNC

Nutzen Sie unsere Speicherkameras, die nichts vergessen, was sie gesehen haben. In HD und Full HD werden gestochen scharfe Aufnahme erstellt. Mit Bewegungsmelder zeichnen die Speicherkameras ganz automatisch etwas auf. Auch sind wetterfeste Gehäuse ebenso vorhanden, wie Modelle mit Nachtsicht Infrarot.